Das Publikum des Jahres 2017

Das sind die Nominierten

Der Wettbewerb zum Publikum des Jahres geht in die nächste Runde: jetzt stehen die Nominierten der Shortlist fest

Publikum des Jahres 2017 © concerti

concerti sucht das „Publikum des Jahres 2017“

Gestern endete um Punkt Mitternacht das Voting des Publikums sowie der Expertenrunde für den Preis Das Publikum des Jahres 2017, der erstmals in diesem Jahr von concerti ausgelobt wird. Wer von den 58 Veranstaltern, die sich beworben haben, ist für die Shortlist nominiert?

Insgesamt wurden 18.484 Stimmen abgegeben. Die Entscheidung war denkbar knapp, denn die Veranstalter an der Spitze der Abstimmung lieferten sich ein ebenso spannendes wie enges Rennen. Letztlich sind diese drei Veranstalter die Favoriten des Publikums: Spitzenreiter sind die Duisburger Philharmoniker mit 2.969 Stimmen (16,06 Prozent). Auf Platz zwei kommt das Theater und Philharmonie Thüringen, die 2.654 Stimmen (15,36 Prozent) erhalten haben. Mit 2.414 Stimmen (13,06 Prozent) liegt das Bayerische Kammerorchester nur knapp dahinter auf Platz drei.

Außerdem waren 89 concerti-Redakteure, Autoren sowie Kenner der regionalen Musik- und Konzertszene in der Expertenrunde aufgerufen, jeweils drei Veranstalter zu nennen, bei denen sie außerordentliche Erlebnisse mit dem Publikum hatten. Nominiert wurden die Kandidaten mit den drei häufigsten Nennungen: Auf Platz eins der Expertenrunde landeten mit 17,2 Prozent die Sommerlichen Musiktage Hitzacker, gefolgt von den Bamberger Symphonikern mit 13,8 Prozent. Der letzte nominierte Finalist ist Young Euro Classic mit 10,3 Prozent.

Die Nominierten für die Shortlist für Das Publikums des Jahres 2017 sind:

  • Bamberger Symphoniker
  • Bayerisches Kammerorchester
  • Duisburger Philharmoniker
  • Sommerliche Musiktage Hitzacker 
  • Theater & Philharmonie Thüringen
  • Young Euro Classic 

concerti sucht das „Publikum des Jahres 2017“

Das Publikum des Jahres 2017: So geht’s weiter

Wer jetzt denkt, dass sich die nominierten Veranstalter nun bequem zurücklehnen und abwarten können, wie sich unsere Jury im Frühjahr 2018 entscheidet, der irrt sich gewaltig. Denn für die Nominierten geht es in der sogenannten Bewerbungsphase erst richtig los. Zwar dürfen sich die Veranstalter bereits jetzt mit dem Titel „Nominiert für das Publikum des Jahres“ schmücken, aber um die Nase vorn zu haben, ist erst einmal weiteres Engagement gefragt.

Bis zum 31. Januar 2018 können alle nominierten Veranstalter weitere Unterlagen für den Wettbewerb einreichen. Ob nun Texte, Bilder oder Videos – jetzt gilt es, die Jury in vier Kategorien zu begeistern und zu überzeugen.

Treue, Begeisterung, Aktivitäten und Altersstruktur

In der ersten Kategorie geht es um Treue: Wie verlässlich ist das Publikum des jeweiligen Veranstalters? Kommt es regelmäßig? Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Begeisterung des Publikums: Woran kann der Veranstalter eben jene erkennen? Neben dem Faktor Altersstruktur (wie setzt sich das Publikum zusammen?) wird dann auch noch die Aktivität der Zuschauer abgefragt, um so ein homogenes Bild vom Publikum des Veranstalters zu erhalten. Je besser die Bewerbungsunterlagen, desto lebendiger der Eindruck für unsere Jury.

Bevor wir Ihnen im Januar unsere Jury ganz genau vorstellen, möchten wir Ihnen erst einmal die Nominierten etwas näher bringen. Ab Mitte Dezember können Sie hier auf concerti.de jede Woche ein neues Porträt zu einem der Nominierten lesen.

Folgen Sie unserem Wettbewerb Das Publikum des Jahres auch auf Facebook und Twitter – suchen Sie einfach nach #publikumdesjahres. Die Suche nach dem Publikum des Jahres wird begleitet von unseren Partnern Niehoffs Vaihinger Fruchtsäfte, Thalia Buchhandlungen und GeloRevoice

Eine Antwort zu “Das sind die Nominierten”

  1. Heinz Stangenberg sagt:

    Seit 1950 sind alle Abonnementskonzerte der Bamberger Symphoniker ausverkauft.Ursprünglich eine Reihe mit zehn Konzerten pro Jahr sind es heute fünf Reihen mit zusammen 34 Konzerten pro Jahr und 5 Orgelkonzerte, die alle nahezu ausverkauft sind bei einer Einwohnerzahl von75000. Das ist rekortverdächtig, zumal das Orchester in der gazen Welt regelmäßig konzertiert und auch dort ein begeistertes Publikum hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *