Musikfest Speyer 2017

Eine Sinfonie als Glaubensbekenntnis

Das Musikfest Speyer stellt dieses Jahr Mendelssohn und die Reformation ins Zentrum

Lutherstatue im Vorraum der Gedächtniskirche Speyer © Evangelische Landeskirche

Lutherstatue im Vorraum der Gedächtniskirche Speyer

Das Musikfest Speyer widmet sich im Lutherjahr unter dem Titel „Reformation mit Mendelssohn“ einer der bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Rund um Felix Mendelssohns „Reformationssinfonie“ spannt sich der Bogen programmatisch von den großen sinfonischen Werken über Kammermusik bis hin zu musikalischen Lesungen und einem Kinderkonzert. Gemeinsam mit dem jungen Cellisten Andreas Brantelid eröffnet die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz das Musikfest Speyer in der neu-gotischen Gedächtniskirche.

Martin Luthers Schriften als Inspirationsquelle

Felix Mendelssohn BartholdyMendelssohn entstammt zwar einer jüdischen Familie, wurde aber christlich getauft. Am 11. März 1829 fand eine legendäre Wiederaufführung der Matthäuspassion mit dem gerade erst zwanzigjährigen Dirigenten in der Sing-Akademie zu Berlin statt, die eine Bach-Renaissance von ungeahntem Ausmaß auslöste. Mendelssohn beschäftigte sich intensiv mit dem Gedankengut der Reformation und ließ sich von Martin Luthers Kirchenliedern inspirieren und so gipfelt seine Reformationssinfonie in dem Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“. Mit diesem Werk, das er anlässlich der 300-Jahr-Feier „Confessio Augustana“, dem großen protestantischen Jubiläum 1830, schrieb, wollte er sein Glaubensbekenntnis ablegen. Es gelangte 1832 zur Uraufführung, wurde vom Komponisten aber vorerst verworfen und erst posthum veröffentlicht. Dass das Publikum der Uraufführung nicht gewogen war, mag rückblickend schlichtweg an den politischen Wirrungen der Zeit gelegen haben.

Auch in Rheinland-Pfalz fand ein geschichtlicher Wendepunkt statt, denn Speyer ist nicht nur für seine historische Altstadt mit dem Kaiserdom, der größten romanischen Kirche der Welt, sondern auch als Reformationsstadt bekannt. Als der Reichstag 1529 hier tagte, wurde das Wormser Edikt, welches die Verbreitung von Luthers Schriften verbot und die Reichsacht über den Reformator verhängte, wieder eingesetzt. Daraufhin traten 19 evangelische Fürsten und Städte zum ersten Mal öffentlich für ihre Überzeugung ein und protestierten gegen die Ächtung Luthers. So kamen die Anhänger der neuen Glaubensbewegung zu ihrem Namen: Protestanten.

Die Festival-Daten im Überblick:

Musikfest Speyer
Zeitraum: 29.6. –  2.7.2017
Künstler: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Andreas Brantelid, Tianwa Yang, Karl-Heinz Steffens u.a.
Orte: Alter Stadtsaal, Gedächtniskirche, Innenhof Rathaus u. a.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *