Richard-Strauss-Festival 2017

Ende einer Ära für das Richard-Strauss-Festival

Brigitte Fassbaender verabschiedet sich von Garmisch-Partenkirchen

Brigitte Fassbaender © Marc Gilsdorf

Brigitte Fassbaender

Richard Strauss und Brigitte Fassbaender: Das ist eine besondere künstlerische Beziehung. Jahrelang galt die Sängerin als ideale Verkörperung des Octavian im Rosenkavalier. Nach dem Rückzug von der Bühne und der Tätigkeit als Regisseurin und Intendantin hatte Fassbaender 2009 auch die künstlerische Leitung des Richard-Strauss-Festivals an dessen langjährigem Wohnort Garmisch-Partenkirchen übernommen. An diesem authentischen Ort – die Strauss-Villa, die sich nach wie vor im Familienbesitz befindet, ist vom Konzertort fußläufig erreichbar – entwickelt nicht nur die Alpensinfonie eine ganz besondere Ausstrahlung. Die gewisse Erdenschwere, die Verankerung in dieser grandiosen, ebenso schönen wie schroffen Alpenlandschaft ist in Strauss’ Musik eindeutig spürbar.

Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen

Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen © Markt Garmisch-Partenkirchen

Zwar ist das Kongresszentrum, in dessen verschiedenen Räumlichkeiten das Festival stattfindet, schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber auch das hat schließlich einen gewissen Charme. Und bei passender Witterung, wenn nicht gerade ein grollendes Sommergewitter vom Wetterstein herunterzieht, lässt sich in der Pause wunderbar im Michael-Ende-Kurpark (auch er ein Sohn der Stadt!) flanieren.

2017 endet nun die Fassbaender-Ära; ihr Nachfolger wird der Dirigent Alexander Liebreich. Die Sängerin verabschiedet sich aus dem legendären Kurort mit einem reichen Programm, zu dem sie viele langjährige Weggefährten begrüßen kann. Und als besondere Zuckerl kommt mit Udo Wachtveitl gar ein echter Tatort-Star zur szenischen Lesung.

Sehen Sie hier Impressionen vom Richard-Strauss-Festival 2016:

Die Festival-Daten im Überblick:

Richard-Strauss-Festival
Zeitraum: 24. – 30.6.2017
Künstler: Christiane Karg, Michael Schöch, Marlis Petersen, Ulf Schirmer u.a.
Ort: Garmisch-Partenkirchen

Auch interessant

Opern-Kritik: Oper Frankfurt – Capriccio

Die Strauss-Entzauberung

(Frankfurt am Main, 14.1.2018) Regisseurin Brigitte Fassbaender und GMD Sebastian Weigle setzen sich klug zur Wehr gegen den schönheitstrunkenen Eskapismus der Werkschöpfer weiter

ECHO Klassik 2017: Brigitte Fassbaender

Ein Leben für die Musik

Heute Abend erhält die legendäre Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender den ECHO Klassik für ihr Lebenswerk weiter

ECHO Klassik 2017

Brigitte Fassbaender erhält Preis für ihr Lebenswerk

Die 78-jährige Opernlegende Brigitte Fassbaender wird mit einem ECHO Klassik für ihr Lebenswerk geehrt weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *