Béla Bartók

Werk der Woche – Bartók: Konzert für Orchester

Ein Klassiker der Moderne

Mit einer Mischung aus westlicher Musik und ungarischer Volksmusik setzte Bartóks Konzert für Orchester neue Maßstäbe weiter

Franz Schubert, Gemälde von Wilhelm August Rieder 1825

Werk der Woche – Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur die „Große“

Himmlische Länge

Um Verwirrungen zu vermeiden, erhielt Schuberts Sinfonie Nr. 8 C-Dur den Beinamen die „Große“ weiter

Ludwig von Beethoven: Sinfonie Nr. 5, Beginn des 1. Satzes "Schicksalsmotiv"

Werk der Woche – Beethoven: Sinfonie Nr. 5, Schicksalssinfonie

Tatatataaa

Kaum ein Werk hat eine derart breite Bekanntheit erlangt, wie Beethovens „Schicksalssinfonie“. Kein Wunder, denn sie kann mit einer Menge Besonderheiten aufwarten weiter

Der Freischütz, 2. Akt: Geisterheer in der Wolfsschlucht. Bühnenbildentwurf, Weimar 1822

Werk der Woche – Weber: Der Freischütz

Geister der Vergangenheit

Die Geburtsstunde der deutschen romantischen Oper: Kein anderes Werk der Zeit artikuliert die Ängste und Sehnsüchte einer ganzen Generation so wie „Der Freischütz“ weiter

Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 8, Autograph des Beginns des 1. Satzes

Werk der Woche – Bruckner: Sinfonie Nr. 8

Späte Erfüllung

Vor genau 125 Jahren wurde die zweite Fassung von Anton Bruckners achter Sinfonie durch die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Hans Richter uraufgeführt weiter

Beginn des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach ("Jauchzet, frohlocket"), Autograph

Werk der Woche - Bach: Weihnachtsoratorium

Alle Jahre wieder

Das WO, wie Kenner Bachs Weihnachtsoratorium unter sich nennen, ist der ungebremste Renner in der Advents- und Weihnachtszeit weiter

Szenenbild aus "Andrea Chénier"

Werk der Woche – Giordano: Andrea Chénier

Furchtlos in den Tod

Auch wenn er heute weitgehend unbekannt ist: Umberto Giordano gelang mit seiner bekanntesten Oper „Andrea Chénier“ ein Welterfolg weiter

Jean Sibelius

Werk der Woche - Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Auf der Suche nach sich selbst

Künstlerische Zweifel, politische Unsicherheit und ein schwerer Schicksalsschlag bestimmten den Entstehungsprozess von Jean Sibelius’ erster Sinfonie weiter

Deckblatt des Librettos zu "Tosca", 1889

Werk der Woche – Puccini: Tosca

Ouvertüre zum 20. Jahrhundert

Zu Beginn des Jahres 1900 wurden die Zuschauer der Uraufführung von Puccinis „Tosca“ Zeugen der Geburtsstunde von einer der erfolgreichsten Opern der Geschichte weiter

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Werk der Woche – Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll „Pathétique“

Ein Rätsel für alle

Tschaikowskys sechste Sinfonie, die auch unter dem Namen „Pathétique“ bekannt ist, wirft mindestens ebenso viele Fragen auf, wie der Tod des Komponisten weiter

Clara Schumann

Werk der Woche – Schumann: Sinfonie Nr. 4

Für Clara zum Geburtstag

Ein radikales Formkonzept, eine vom Publikum unverstandene Erstaufführung und eine jahrzehntelange Phase der Umarbeitung – Robert Schumanns Sinfonie Nr. 4 benötigte mehrere Anläufe, um sich im Konzertrepertoire zu etablieren weiter

Johannes Brahms, um 1865

Werk der Woche - Brahms: Sinfonie Nr. 1

Aus Beethovens Schatten befreit

Nachdem Beethoven die Sinfonik perfektioniert hatte, traute sich lange Zeit niemand mehr an diese musikalische Form – bis Johannes Brahms seine erste Sinfonie vorlegte weiter

Gustav Mahler, 1909

Werk der Woche – Mahler: „Das Lied von der Erde“

Schicksalhafte Neunte

„Das Lied von der Erde“ steht in Gustav Mahlers sinfonischem Schaffen an neunter Stelle. Für den abergläubischen und damals bereits todkranken Komponisten ein Moment des Zweifelns weiter

La Traviata, Eklat am Spieltisch. Gemälde von Carl d'Unker (zugeschrieben)

Werk der Woche - Verdi: La traviata

Die vom Wege Abgekommene

Partygängerin, Prostituierte und It-Girl: „La traviata“ fiel bei der Uraufführung in Venedig durch, da das Sujet im provinziellen Italien noch anrüchig erschien. Doch am Schluss siegte Verdis Musik weiter

Ludwig van Beethoven

Werk der Woche – Beethoven: Sinfonie Nr. 9

An die Freude

Mit dem hymnisch-theatralischen Finale seiner neunten Sinfonie schuf Beethoven ein gewaltiges Vermächtnis mit weitreichenden Folgen weiter

Der Triumph des Lebens

Werk der Woche – Schumann: Sinfonie Nr. 2

Der Triumph des Lebens

Robert Schumann komponierte die C-Dur-Sinfonie im Zustand der sich immer deutlich abzeichnenden verhängnisvollen Krankheit – und ist trotz allem eine Lebensbejahung weiter

Franz Schubert, Gemälde von Wilhelm August Rieder 1825

Werk der Woche – Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll „Unvollendete“

Unvollendet und verloren

Nicht der Tod war es, der Schubert davon abhielt, seine Sinfonie in h-Moll zu beenden. Was also dann? Eine Spurensuche weiter

Anton Bruckner, Gemälde von Hermann von Kaulbach, 1895

Werk der Woche – Bruckner: Sinfonie Nr. 1

Bruckners „keckes Beserl“

Wie kaum ein anderes Werk Bruckners blieb der Entstehungsprozess seiner ersten Sinfonie frei von fremden Einflüssen. Beide erhaltene Fassungen gelten als authentisch weiter

Wolfgang Amadeus Mozart. Gemälde von Barbara Kraft 1819

Werk der Woche – Mozart: Sinfonie Nr. 35 KV 385

Schnellschuss mit Folgen

Eigentlich hätte Mozart 1782 genug zu tun gehabt. Zum Glück nahm er dennoch zähneknirschend einen weiteren Kompositionsauftrag an: die „Haffner-Sinfonie“ weiter