Giacomo Puccini © Wikimedia Commons

Giacomo Puccini

Giacomo Puccini (*22.12.1859 in Lucca, †29.11.1924 in Brüssel) war der bedeutendste italienische Opernkomponist in der Nachfolge Verdis. Er entstammte einer Musikerfamilie von Organisten und Chorleitern, deren Tradition auch er folgen sollte. Eine eindrückliche „Aida“-Aufführung von 1876 in Pisa veranlasste ihn aber dazu, sich der Oper zuzuwenden. Neben seinen bekanntesten Opern „Tosca“ (1900) und „Madame Butterfly“ (1904) galt „La Bohème (1896) lange Zeit als Prototyp der italienischen Oper mit ihrer lyrisch-sentimentalen Haltung, im Gegensatz zu Verdis heroischer Oper. Mit der Uraufführung von „La fanciulla del West“ 1910 an der New Yorker Met bestätigte Puccini seinen internationalen Erfolg. Seine letzte Oper „Turandot“ blieb unvollendet – er starb in Brüssel, wo er sich Heilung von seinem Krebsleiden erhoffte.

    11. März 2018 bis 17. April 2018
    Staatsoper Hamburg (Hamburg)

    Italienische Opernwochen Italienische Opernwochen

    Italianità und große Stimmen: Startschuss für die ersten „Italienischen Opernwochen“ Mit einem neuen Format erfreut die… weiter

    Live im Kino: Puccinis „Tosca“ aus London

    Spannend wie ein Thriller

    Am 7. Februar wird Puccinis Oper „Tosca“ um 20:15 Uhr… weiter

    OPERN-KRITIK: Bayerische Staatsoper – IL TRITTICO

    Nervenbahnen-Musik

    (München, 27.12.2017) GMD Kirill Petrenko erfindet Puccini auf geniale Weise… weiter

    TV-Tipp: Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ auf arte

    Poetische Regie

    Heute Abend zeigt arte um 21:45 Uhr die Pelly-Inszenierung von… weiter

    Werk der Woche – Puccini: Tosca

    Ouvertüre zum 20. Jahrhundert

    Zu Beginn des Jahres 1900 wurden die Zuschauer der Uraufführung… weiter

    Werk der Woche – Puccini: La Bohème

    Träume in einer Mansardenwohnung

    Eine Geschichte, die zu Herzen geht: kaum eine Oper rührt… weiter

    Kino: Puccinis „La Bohème“ am Royal Opera House

    Nie war Leid so schön

    Am 3. Oktober wird Puccinis „La Bohème“ ab 20:15 Uhr… weiter

    arte: Dokumentation über Maria Callas

    Unsterbliche Diva

    Anlässlich des 40. Todestages von Maria Callas blickt arte heute… weiter

    Zum 10. Todestag von Luciano Pavarotti

    Sein hohes C ist noch nicht verklungen

    Nie zuvor hat ein Opernsänger einen derartigen Klassik-Hype ausgelöst wie… weiter

    Arte: Oper Tosca in Baden-Baden

    Fulminante Dreiecksgeschichte

    In Baden-Baden lässt Kristine Opolais gemeinsam mit Sir Simon Rattle… weiter

    CD-Rezension Krassimira Stoyanova – Puccini Complete Songs

    Spagat

    Sopranistin Krassimira Stoyanova und Maria Prinz am Klavier haben die… weiter

    Kino: Madama Butterfly

    Wiedersehen in London

    Atemberaubende Musik, herzzerreißende Story: Puccinis Madama Butterfly zählt zu seinen… weiter

    CD-Rezension Puccini: Manon Lescaut mit Anna Netrebko

    Diva in Topform

    Anna Netrebko setzt einem durchwachsenen Live-Mitschnitt aus Salzburg Glanzlichter auf weiter

    Opern-Kritik: Theater Lübeck – Tosca

    Und es spritzte das Blut

    (Lübeck, 18.11.2016) Regisseur Tilman Knabe und GMD Ryusuke Numajiri nehmen… weiter

    Puccini: Madama Butterfly

    Japanische Tragödie (UA Milano 1904) Im Orchester ein wildes Fugato… weiter

    Puccini: Tosca

    (UA Rom 1900) Drei brutale Akkorde: zwei tief, sich harmonisch… weiter

    Puccini: La Bohème

    (UA Torino 1896, ML Arturo Toscanini) Eine kalte Pariser Mansarde… weiter

    Puccini: Turandot

    Dramma lirico (UA Milano 1926) Der Orchestergraben wird zur archäologischen… weiter