Brigitte Fassbaender © Marc Gilsdorf

Brigitte Fassbaender

Brigitte Fassbaender kann als Frau mit zwei überaus erfolgreichen Karrieren bezeichnet werden. Zunächst war die 1939 in Berlin als Tochter des Bariton Willi Domgraf-Fassbaender und der Schauspielerin Sabine Peters geborene Künstlerin als international renommierte Opern- und Liedsängerin tätig, nach Beendigung ihrer aktiven Laufbahn feierte sie als Regisseurin und Intendantin beachtliche Erfolge. Ihr künstlerische Laufbahn begann im Kindesalter mit Gesangunterricht bei ihrem Vater, dem sich von 1959 bis 1961 ein Studium am Konservatorium in Nürnberg anschloss. Nach ihrem Abschluss war sie Mitglied der Bayerischen Staatsoper und wurde 1970 zur bayerischen- und 1983 zur österreichischen Kammersängerin ernannt. Neben zahlreichen internationalen Opernproduktionen, war sie auch als Konzert- und Liedgesang tätig. Nachdem Brigitte Fassbaender 1995 ihre aktive Gesangskarriere beendete, arbeitete sie zunächst als Operndirektorin des Staatstheaters Braunschweig, anschließend als Intendantin beim Tiroler Landestheater. Von  2009 bis 2017 war sie als Künstlerische Leiterin des Richard-Strauss-Festivals tätig. 2017 erhielt Brigitte Fassbaender den ECHO Klassik für ihr Lebenswerk.

ECHO Klassik 2017: Brigitte Fassbaender

Ein Leben für die Musik

Heute Abend erhält die legendäre Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender den ECHO… weiter

ECHO Klassik 2017

Brigitte Fassbaender erhält Preis für ihr Lebenswerk

Die 78-jährige Opernlegende Brigitte Fassbaender wird mit einem ECHO Klassik… weiter

Richard-Strauss-Festival 2017

Ende einer Ära für das Richard-Strauss-Festival

Brigitte Fassbaender verabschiedet sich von Garmisch-Partenkirchen weiter