Renée Fleming

Die US-amerikanische Sängerin Renée Fleming gehört zu den begehrtesten Sopranistinnen der Welt. Ihr Debüt gab sie 1986 als Konstanze in Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ am Salzburger Landestheater. Der Durchbruch gelang Fleming 1988 als Gräfin in Mozarts „Le nozze di Figaro“ an der Houston Grand Opera. Fleming ist unter anderen an der Wiener Staatsoper, an der Bayerischen Staatsoper in München, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Mailänder Scala, an der Opéra Bastille in Paris und an der New Yorker Metropolitan Opera aufgetreten. Allein bis 2008 hat sie 51 verschiedene Partien gesungen.

Das Künstlerverzeichnis Musical America führte die Sopranistin 1997 als „Vocalist of the Year“. 1996 erhielt sie den Solti-Preis der französischen Académie du Disque Lyrique. Fleming gewann in den Jahren 1998 und 2002 zudem je einen Grammy Award in der Kategorie „Best Classical Vocal Performance“. 2010 folgte ein weiterer Grammy Award für die beste klassische Gesangsdarbietung. 2013 wurde sie zum Mitglied der American Academy of Arts and Sciences gewählt.

CD-Rezension Renée Fleming – Distant Light

Stimmungsvoll

Renée Flemings charmantes Plädoyer für die Liedkunst des 20. Jahrhunderts weiter

CD-Rezension Renée Fleming

Goldener Vokalglanz

Renée Fleming verleiht dem 1934 entstandenen Zyklus der Zweiten Wiener… weiter

Interview Renée Fleming

„Das geht direkt ins Herz”

Renée Fleming über die Vorfreude auf das Strauss-Jahr, ihre Liebe… weiter

CD-Rezension Renée Fleming

Ein sündiges Vergnügen

Auf ihrem Album „Guilty Pleasures“ singt Renée Fleming Lieder und… weiter

CD-Rezension Renée Fleming

Französische Sinnlichkeit

Mit dieser Aufnahme für Kenner erreicht Renée Fleming hoffentlich eine… weiter