Live im Kino: Ballett „Das Wintermärchen“ aus London

In Shakespeares schillernder Welt

Am 28. Februar wird Christopher Wheeldons Choreografie „Das Wintermärchen“ um 20:15 Uhr weltweit live im Kino gezeigt

Das Wintermärchen/Royal Opera House London © Royal Opera House

Vorabmotiv zu "Das Wintermärchen

In Christopher Wheeldons Adaption von William Shakespeares Stück „Das Wintermärchen“ sind die britischen Meistertänzer Lauren Cuthbertson und Edward Watson als Hermione und König Leontes zu sehen, Sarah Lamb und Steven McRae übernehmen erneut die Rollen von Perdita und Florizel.

Gefühlvolle Reise

Mit einer Bühnenausstattung von Bob Crowley destilliert die Produktion die Essenz von Shakespeares dramatischer Erzählung, indem die kahle, brütende Atmosphäre von König Leontes’ sizilianischem Hof mit den lebhaften Farben und dem idyllischen Charme Böhmens kontrastiert wird.

Wheeldons Produktion voller farbenprächtiger Kostüme und faszinierender Bühneneffekte wird weithin als moderner Klassiker gefeiert, der eine gefühlvolle Reise von Vergebung bis hin zur Versöhnung beschreibt und als unwiderstehliches Tanzdrama darstellt.

„Das Wintermärchen“ weltweit

Mit der vielschichtigen Musik von Joby Talbot wurde die Shakespeare-Adaption 2014 von Wheeldon eigens für das Royal Ballet choreografiert, 2016 wieder aufgenommen und 2017 im australischen Brisbane als Teil der jährlichen internationalen Tournee aufgeführt.

Die Produktion war für einen Olivier Award in der Kategorie „Herausragende Leistung im Tanz“ nominiert und gewann 2014 den Critics’ Circle Nantional Dance Award für die „Beste klassische Choreografie“. In den Wochen nach der Liveübertragung wird das Ballett in vielen Kinos als Aufzeichnung zu sehen sein.

Trailer zur Choreografie „Das Wintermärchen“:

concerti-Tipp:

Christopher Wheeldon: „Das Wintermärchen“ (nach William Shakespeare)
Mi. 28.2., 20:15 Uhr
Mit: Lauren Cuthbertson, Edward Watson, Sarah Lamb, Steven McRae u.a.
Im Kino

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *