NDR Elbphilharmonie Orchester

Alan Gilbert wird neuer Chefdirigent

Paukenschlag beim NDR Elbphilharmonie Orchester. Nachdem am Montag überraschend bekannt wurde, dass Thomas Hengelbrock, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchester, seinen Vertrag nicht verlängern wird, präsentiert das Orchester nun Alan Gilbert als seinen Nachfolger

Alan Gilbert © Chris Lee/New York Philharmonic

Alan Gilbert

Der renommierte US-amerikanische Dirigent Alan Gilbert wird die Nachfolge zu Beginn der Saison 2019/2020 antreten, wie auf der Facebook-Seite des NDR Elbphilharmonie Orchesters bekannt gegeben wurde. Gilbert, der bereits von 2004 bis 2015 Erster Gastdirigent des Orchesters war und schon mehrere Tourneen mit den Musikern absolvierte, kehrt somit nach vier Jahren in die Hansestadt zurück.

Favorit Gilbert

Bereits einen Tag nachdem bekannt gegeben wurde, dass Hengelbrock im Sommer 2019 aus dem Amt des Chefdirigenten ausscheiden würde (concerti berichtete), erschien auf Facebook ein Video, in dem für den heutigen Freitag die Bekanntgabe seines Nachfolgers angekündigt wurde. Daraufhin wurde unter vielen Elbphilharmonie-Fans spekuliert, wer als designierter Chefdirigent präsentiert werden würde.

Ein Name der immer wieder fiel, war Alan Gilbert. Grund dafür war die Juni-Ausgabe des amerikanischen Magazins „Vanity Fair“. Hier hatte Alan Gilbert in einem Interview verkündet, seine Zukunftspläne Ende des Monats bekannt zu geben. Jetzt freut er sich sehr auf seine neue Aufgabe: „Gegen Ende meiner Amtszeit bei den New Yorker Philharmonikern gab es nur wenig, was mich gereizt hätte, schon so bald die Herausforderung einer neuen Chefposition anzunehmen. Aber beim NDR Elbphilharmonie Orchester passt alles perfekt zusammen. Zu allererst sind es die Musiker, die ich bereits gut kenne und sehr schätze. Mit ihnen verbindet mich seit Jahren eine enge Beziehung, die musikalische Chemie stimmt einfach. Darüber hinaus sind die Rahmenbedingungen des Ensembles einfach einzigartig: Die Elbphilharmonie ist der perfekte Konzertsaal und bereits jetzt eine Ikone. Und das künftige Management-Team mit Achim Dobschall und Sonja Epping für das Orchester und Christoph Lieben-Seutter für die Elbphilharmonie ist äußerst inspirierend, ambitioniert und zukunftsweisend. Wie selten findet man eine Situation vor, in der es nicht nur möglich ist, die Vision eines Orchesters im 21. Jahrhundert voranzutreiben, sondern in der auch alle Beteiligten gemeinsam diese Entwicklung wollen. Ich bin wirklich begeistert, diesen Platz gefunden zu haben.”

Willkommen in der Hansestadt

Gilbert, der seit 2009 die Nachfolge von Lorin Maazel als Chefdirigent der New Yorker Philharmoniker angetreten hat, gibt seinen dortigen Posten zum Ende der Spielzeit 2016/2017 ab. Seine Debüt im großen Saal der Elbphilharmonie zusammen mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester gab Gilbert bereits Anfang April mit Mahlers dritter Sinfonie.

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester:

Auch interessant

Interview Alan Gilbert

„Man muss an jedes einzelne Stück glauben“

Alan Gilbert über Orchesterklänge, Gipfelbesteigungen und warum er so gerne auf Tournee geht weiter

Rezensionen

CD-Rezension Alan Gilbert

Waschpulver statt Dynamit

Alan Gilbert verschläft Nielsens Erste Sinfonie: zerdehnte Tempi, blasse Holzbläser, die Violinen in der Höhe wie abgeschnitten weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *