Konzert in der Elbphilharmonie

Sebastian Knauer spielt für G20-Polizisten

Am 13. Juli findet in der Elbphilharmonie ein Sonderkonzert statt: Der Hamburger Pianist Sebastian Knauer wird als Dankeschön für ihren G20-Einsatz für 1.000 Polizisten und deren Partner spielen

Sebastian Knauer © Sebastian Schmidt/edel music

Sebastian Knauer

Sebastian Knauer © Sebastian Schmidt/edel music

Die Ereignisse rund um das G20-Treffen werden nicht nur Hamburg noch länger beschäftigen. Bereits während der Krawalle gab es viele Sympathiebekundungen für die Polizei. So kontaktierte zum Beispiel auch der Pianist Sebastian Knauer am Samstag das „Hamburger Abendblatt“ und bot ein Statement an. Das Abendblatt indes plante ob dieser direkten Reaktion nicht nur ein Zitat von Knauer ein, sondern organisierte mit ihm gleich ein Dankeskonzert für 1.000 Polizisten und deren Partnern, die während des G20-Gipfels im Einsatz waren, wie in der heutigen Ausgabe der Zeitung zu lesen ist.

Solidarisch durch Musik

Demnach organisierte das „Hamburger Abendblatt“ innerhalb von nur vierundzwanzig Stunden gemeinsam mit Knauer, dem Team der Elbphilharmonie, der Kulturbehörde und weiteren Sponsoren dieses Sonderkonzert für Polizisten. Knauer, der selbst gebürtiger Hamburger ist, sagte gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“, dass dieses Projekt eine Herzensangelegenheit für ihn sei.

Laut der Zeitung stehe das Programm für das Konzert noch nicht im Detail fest, da Sebastian Knauer derzeit noch mit weiteren Künstlern verhandle, um sie für dieses Projekt mit ins Boot zu holen. Die Musiker würden auf ihre Gagen verzichten, so das „Hamburger Abendblatt“. Das Sonderkonzert ist Teil der Hilfsaktion für G20-Polizisten, die die Zeitung in den vergangenen Tagen ins Leben gerufen hatte.

Sebastian Knauer spielt auf dem Reeperbahn Festival:

Auch interessant

ECHO Klassik 2017: Arash Safaian & Sebastian Knauer

Bach ohne Grenzen

Für ihr Album „ÜberBach“ erhalten der Komponist Arash Safaian und der Pianist Sebastian Knauer den ECHO Klassik in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ weiter

Interview Sebastian Knauer

„Ich bin ein absoluter Team-Player!”

Sätze wie diese hört man selten von Klavierspielern. Sebastian Knauer entspricht eben nicht dem Klischee-Bild vom einsamen Pianisten - und zwar in vielerlei Hinsicht weiter

Porträt Daniel Hope

Kongeniale Lebendigkeit

Wie die Künstlerfreunde Daniel Hope und Sebastian Knauer uns mit Hörschlüsseln kulturelle Schatzkisten aufschließen weiter

Rezensionen

CD-Rezension Sebastian Knauer – Bach & Sons 2

Stilistischer Bogen

Das Album spannt den stilistischen Bogen von Vater Bach zu seinen Söhnen und zeigt beeindruckend, wie sehr diese den Stil des Vaters bereits weiterentwickelten weiter

CD-Rezension ÜberBach

Experiment gelungen

Sebastian Knauer am Klavier, Pascal Schumacher am Vibraphon und das Zürcher Kammerorchester überzeugen mit Bachanklängen in einem neuen Gewand weiter

CD-Rezension Sebastian Knauer

Revolutionär

Auf dem Album „Vienna 1789“ spielt Sebastian Knauer mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Roger Norrington Klavierkonzerte von Mozart & Beethoven weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *