Konzert auf der Waldbühne

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov in Berlin gefeiert

Neues Album, neue Frisur - und selbst das Wetter spielte beim einzigen Deutschlandkonzert von Anna Netrebko und ihrem Mann Yusif Eyvazov mit

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov © Vladimir Shirokov

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov

Die Starsopranistin Anna Netrebko und ihr Mann Yusif Eyvazov sind in Berlin bei ihrem einzigen Deutschlandkonzert begeistert gefeiert worden. Vor fast 20.000 Menschen bot das musikalische Traumpaar gestern auf der legendären Waldbühne ein romantisches Programm mit Welthits der Oper, wobei ihr Schwerpunkt vor allem auf den Werken von Giacomo Puccini und Giuseppe Verdi lag. Mit drei Songs stellten die beiden zudem ihr erstes gemeinsames Duett-Album „Romanza“ vor.

„Ihr seid ein absolut tolles Publikum“, rief Netrebko, die mit langen blonden Haaren überraschte. Und ihr Mann sagte, zunächst auf Englisch: „Das ist wirklich der emotionalste Tag in meinem Leben. Es war so wunderbar, für Euch zu singen.“ Auf Deutsch fügte er hinzu: „Berlin, ich liebe Dich! Danke!“

Netrebko: Kusshände fürs Publikum

Selbst das Wetter spielte mit. Nachdem es vor Beginn heftige Regenfälle gegeben hatte, blieb es während des dreistündigen Open-Air-Events absolut trocken. Dafür gab es nur eine Zugabe. „Wir müssen uns beeilen, weil der Regen wiederkommt“, sagte Netrebko und warf Kusshände ins Publikum.

Die 45-jährige Russin ist seit 2015 mit dem aus Aserbaidschan stammenden, fünf Jahre jüngeren Tenor verheiratet. Das Paar lebt vor allem in Wien, hat aber auch einen zweiten Wohnsitz in New York. Viele Songs auf ihrer CD stammen aus der Feder des russischen Komponisten Igor Krutoj, der auch für Andrea Bocelli Lieder geschrieben hat.

Hier der Trailer zum Duett-Album „Romanza“:

CD-Tipp

Romanza
Anna Netrebko, Yusif Eyvazov
Deutsche Grammophon

Auch interessant

Werk der Woche - Verdi: La traviata

Die vom Wege Abgekommene

Partygängerin, Prostituierte und It-Girl: „La traviata“ fiel bei der Uraufführung in Venedig durch, da das Sujet im provinziellen Italien noch anrüchig erschien. Doch am Schluss siegte Verdis Musik weiter

Rezensionen

CD-Rezension Puccini: Manon Lescaut mit Anna Netrebko

Diva in Topform

Anna Netrebko setzt einem durchwachsenen Live-Mitschnitt aus Salzburg Glanzlichter auf weiter

CD-Rezension Anna Netrebko

Im Zeichen des Verismo

Wunderstimme Anna Netrebko erkundet mit ihrem Gatten die dramatischen Töne weiter

CD-Rezension Anna Netrebko

Schiller-Reduktion

Kann nicht ganz überzeugen: Verdis Schiller-Adaption Giovanna d`Arco aus Salzburg mit Anna Netrebko und Plácido Domingo weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *