Heimvorteil

CD-Rezension Christoph Schoener

Heimvorteil

Von praller Fantasie bis zu kleinen Chorälchen: Christoph Schoener erobert Reger in Hamburg

2016 ist Reger-Jahr. Diesen Anlass hat Christoph Schoener genutzt, um an den nach jahrelanger Planung und Bauzeit restaurierten Orgeln im Hamburger Michel ein repräsentatives Programm durch Regers Orgelschaffen aufzunehmen. So deckt das Spektrum die pralle Fantasie Ein‘ feste Burg und kleine Chorälchen (aus der Sammlung op. 135a) ab und reicht bis zur halbstündigen Introduktion, Passacalgia und Fuge op. 127. Man merkt, dass Schoener musikalischer Hausherr in St. Michaelis ist. Er kennt jeden Kniff, jede Möglichkeit eines organischen Miteinanders, jede Chance zu Kontrasten. Subtil lässt er Aus tiefer Not aus dem Fernwerk flüstern, brummend symphonisch preist er Großer Gott, wie loben dich. Nur einmal setzt er sich (berechtigt) über Regers Anweisungen hinweg: indem er im Wie schön leucht’t uns der Morgenstern den ersten Teil wiederholt. Auch klanglich erfüllt diese SACD viele Wünsche.

Reger: Orgelwerke – Introduktion, Passacaglia & Fuge op. 127, Ein´ feste Burg ist unser Gott u. a.
Christoph Schoener (Orgel St. Michaelis Hamburg)
MDG

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Christoph Schoener

Muskelspiel

Der Organist Christoph Schoener spielt Bach in St. Michaelis in Hamburg und zeigt dabei, was in den vier Orgeln der Kirche steckt weiter

CD-Rezension Christoph Schoener

Wucht und Intimität

Liszts musikalische Monumentalität verschafft dem spät berufenen Abbé auch in seinem Jubiläumsjahr nicht nur Freunde. Christoph Schoe­ner verleiht ihr indes etwas Geheimnisvolles, Mystisches und niemals platt Überwältigendes. Mit Liebe zum Detail, enormer Differenzierung und variabler Registrierung (wunderbar: die extrafeinen Flötenstimmen)… weiter

CD-Rezension Christoph Schoener

Famoses Fernwerk

Brahms verbeugt sich vor Bach. Und kehrt mit dieser exquisiten Aufnahme seines gesamten Orgelwerks in seine Taufkirche zurück: die Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, wo er die ersten Begegnungen mit der Königin der Instrumente hatte. Kirchenmusikdirektor Christoph Schoener nutzt nun die… weiter

Auch interessant

Porträt Christoph Schoener

„Sie spielen auch Orgel?“

Ein Gespräch mit Kirchenmusikdirektor Christoph Schoener nach 15 Jahren an St. Michaelis weiter

Blind gehört Christoph Schoener

„Perfektion ist schon ein Ziel – aber sie ist nicht alles“

Christoph Schoener, Kirchenmusikdirektor an der Hauptkirche St. Michaelis, hört Musik seiner Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Porträt Christoph Schoener

Mit Liszt in den Michel

Die Bach-Wochen im Michel spüren der Wirkungsmacht des Thomaskantors bis hin zu Liszt und Mahler nach weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *