Schlagkräftig

CD-Rezension Christoph Sietzen – Attraction

Schlagkräftig

Vor allem die von Christoph Sietzen selbst für Marimba eingerichteten Werke machen das Hören dieser CD zu einem großen Vergnügen

Christoph Sietzen hat in Salzburg bei Martin Grubinger sen. studiert, dessen gleichnamigem Sohn es bekanntlich gelungen ist, das Schlagzeug auch für ein breiteres Publikum attraktiv zu machen. Möglich wurde dieser Erfolg aber auch durch neue Werke zeitgenössischer Komponisten, die das Schlagzeug aus dem Crossover-Ghetto zwischen Pseudojazz und Ethnokitsch erlöst haben. Neben Xenakis Klassiker „Rebonds A et B“ und einigen minimalistischen Dreiklangsstudien aus der Feder Arvo Pärts, die Sietzen selbst für Marimba eingerichtet hat, sind es die Stücke von Emmanuel Séjourné, Andrew Thomas, Bruce Hamilton und John Psathas, die das Hören dieser auch klanglich exzellent produzierten CD zu einem großen Vergnügen machen. Ein mitunter schon fast orchestral anmutendes Klangbild erzielen sie durch Einspielungen vom Tonband, die dem ohnehin schon reichhaltigen Schlagwerk interessante Facetten hinzufügen.

Attraction

Sejourne: Attraction für Marimba, Vibraphon, Percussion & Tape
Xenakis: Rebonds A & B für Percussion solo
Pärt: For Anna Maria & Variations for the Healing of Arinushka
Thomas: Merlin für Marimba solo
Hamilton: Interzones für Vibraphon & Tape
Psathas: One Study One Summary für Marimba, Junk Percussion & Tape

Christoph Sietzen (Percussion)
Genuin Classics

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *