Mutter der Filmmusik

CD-Rezension Frank Strobel

Mutter der Filmmusik

In jeder Hinsicht monumental: Frank Strobel spielt den, nach heutigem Verständnis, ersten Soundtrack der Filmgeschichte ein

1923 gab Fritz Lang für sein zweiteiliges Nibelungen-Epos eine sinfonische Komplett-Vertonung in Auftrag, ein ungewöhnliches, vorbildloses Experiment. Der erste „Soundtrack“ der Filmgeschichte schlummerte lange in Papierform in Archiven, wurde 2010 von Frank Strobel erstmals aufgeführt und jetzt von ihm mit dem hr-Sinfonieorchester brillant und trennscharf eingespielt. Der Komponist Gottfried Huppertz verwendet wenige durchgängige Motive, führt diese aber nicht durch, sondern färbt sie immer wieder neu ein und antizipiert damit die bildbewegte Statik der großen Hollywood-Filmmusiker. Die Komposition interagiert beständig mit der monumentalen Ornamentik von Langs Bildwelt, was es fast unmöglich macht, die fünf Stunden am Stück durchzuhalten. Dennoch fasziniert diese Musik wie ein farbenfrohes abstraktes Gemälde – oder wie ein Seestück, ein hin- und herwogendes Meer in immer neuen Lichtstimmungen.

Huppertz: Filmmusik zu „Die Nibelungen“
hr-Sinfonieorchester
Frank Strobel (Leitung)
Pan Classics
(4 CDs)

Auch interessant

Berlin: UFA Filmnächte

Raritäten unter freiem Himmel

Die UFA Filmnächte sind seit sieben Jahren fester Bestandteil des Berliner Kultursommers. Auf dem Programm des Open-Air-Events stehen Stummfilmklassiker mit Orchesterbegleitung weiter

REPORTAGE STUMMFILM IM KONZERT

Aufblühendes Genre Filmkonzert

Filmkonzerte sind im Klassikbetrieb längst keine Seltenheit mehr. Doch worin liegt der Reiz der bewegten Bilder? weiter

Blind gehört Frank Strobel

„Das ist aber wirklich fies!“

Frank Strobel hört CDs, ohne zu erfahren, was gespielt wird weiter

Termintipps

Mittwoch, 09. Mai 2018, 20:00 Uhr
hr-Sendesaal (Frankfurt/Main)

Musik und Film Musik und Film

Blancanieves – ein Märchen von schwarz und weiß Spanisch-französischer Fantasy-Film von Pablo Berger aus dem… weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *