Nuanciert

CD-Rezension Händel – Neun deutsche Arien

Nuanciert

Händels deutsche Arien mit erfahrenen Virtuosen und einer Newcomerin

Bei der Entstehungs- und Editionsgeschichte von Händels neun deutschen Arien liegt vieles im Dunkeln. In ihrer neuen Einspielung präsentiert sie Wolfgang Katschner nicht in der gewohnten Reihenfolge und fügt zudem Arien aus der Brockes-Passion ein, betont so die Bedeutung des Textautors und seine symbiotische Beziehung zum Komponisten. Die Lautten Compagney musiziert die kurzen Stücke frisch und differenziert, mit bewährt exquisitem historischen Instrumentarium und einer Unzahl von feinsten Farbnuancen. Die junge Sopranistin Ina Siedlaczek begeistert mit Textgestaltung, klarer Linienführung und attraktiver Koloratur in der Höhe. Allerdings dürfte ihr ungewöhnlich mädchenhaftes, fast kindliches Timbre nicht jeden Geschmack treffen. Zudem erscheint die fast vibratofrei geführte Stimme dynamisch limitiert und verliert im unteren Viertel der Tonskala deutlich an Kraft und Farbe.

Händel: Neun deutsche Arien HWV 202-210 & Sopranarien aus „Brockes-Passion“ HWV 131

Ina Siedlaczek (Sopran), Lautten Compagney, Wolfgang Katschner (Leitung)
Audite

Weitere Rezensionen

CD-Rezension 1517 – Mitten im Leben

Luther-Crossover

Luther stand „mitten im Leben“, das belegen viele seiner berühmten Zitate – dies versuchen auch das Calmus Ensemble und die Lautten Compagney zu vermitteln weiter

DVD-Rezension Lautten Compagney Berlin

Händels Puppenkiste

Eine Händel-Oper als Marionettentheater? Was für einen Zauber so etwas entfalten kann, demonstriert die Lautten Compagney Berlin weiter

CD-Rezension Lautten Compagney

Klangpracht aus dem Studio

Nicht eindimensional, zerbrechlich oder gar artifiziell, sondern ein Hörerlebnis mit immer wieder überraschenden Klangwanderungen weiter

Auch interessant

Festival Alter Musik in Bernau

Vielseitige Töne

Das Festival Alter Musik präsentiert in der Bernauer St. Marienkirche zum 24. Mal fünf Konzerte mit unterschiedlichen Formaten weiter

Porträt Lautten Compagney

Aus dem Klanglabor

Angefangen hat alles 1984 in einem Duo – seither hat
 die Neugier auf Entdeckungen die Lautten Compagney stetig wachsen lassen weiter

Porträt Lautten Compagney Berlin

„Wir spielen immer um unser Leben“

Bei der Lautten Compagney Berlin gibt es immer wieder neue Musik zu entdecken weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *