Mitreißendes Plädoyer

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Mitreißendes Plädoyer

Zum 300. Geburtstag feiert eine Spitzenaufnahme den größten Meister der Frühklassik

Das Jubiläumsjahr 2014 bietet eine große Chance, Carl Philipp Emanuel Bach endlich gebührend zu würdigen und ihn aus dem Status „ein Sohn von“ zu befreien. Diese Chance hat das Label harmonia mundi mit einer starken CD-Produktion genutzt. Sie präsentiert drei Meisterwerke, die das Ausnahmeniveau des frühklassischen Genies (doch, so darf man ihn ruhig nennen!) belegen. Im Magnificat vereint Bach bildhafte Textausdeutung, kantable Melodien und kontrapunktische Meisterschaft, im Chorstück Heilig, heilig, heilig zaubert er berückende Klangwirkungen – und in der Sinfonie D-Dur überrascht er den Hörer mit stürmischer Energie. Wie virtuos die Akademie für Alte Musik Berlin da losfetzt, ist ebenso beeindruckend wie der Auftritt des RIAS Kammerchores, dem Hans-Christoph Rademann ein breites Farbspektrum entlockt. Für einen emotionalen Höhepunkt sorgt die junge Altistin Wiebke Lehmkuhl, die in der Arie Suscepit Israel mit ihrem wunderbar warmen Timbre betört. Dass nicht alle Solisten an ihr Ausnahmeniveau heranreichen, ist Kritik auf höchstem Niveau. Am begeisternden Gesamteindruck ändert es nichts. 

C. P. E. Bach: Magnificat, „Heilig ist Gott“ & Sinfonie Wq. 183 Nr. 1
RIAS Kammerchor, AKAMUS Berlin, Elizabeth Watts (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Lothar Odinius (Tenor), Markus Eiche (Bariton), Hans-Christoph Rademann (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Bach wunderbar ausbalanciert

Eine exquisite Interpretation, die durch einen ungewöhnlich dichten Klang ebenso besticht wie durch die wunderbare Balance der Tempi weiter

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Beschwingte Trauergesänge

In seiner Schütz-Einspielung setzt Hans-Christoph Rademann den Fokus auf Klarheit weiter

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Entdeckung

Hans-Christoph Rademann beglückt uns mit einem wenig erhörten Requiem von Johann Christian Bach weiter

Auch interessant

Internationale Bachakademie Stuttgart

„Mont Blanc der Kirchenmusik“

Am 21.3.2017 feiert Johann Sebastian Bach seinen 332. Geburtstag. Die Internationale Bachakademie begeht diesen Tag mit der Aufführung eines seiner bedeutendsten Werke, der „h-Moll-Messe“ weiter

Blind gehört Hans-Christoph Rademann

»Eine tolle Aufnahme, die kauf ich mir«

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *