Kammermusikalischer Europagipfel

CD-Rezension Ilona Then-Bergh

Kammermusikalischer Europagipfel

Komponisten aus drei europäischen Ländern vereinen die Geigerin Ilona Then-Bergh und der Pianist Michael Schäfer

Ilona Then-Bergh an der Violine und Michael Schäfer am Klavier gehen gerne auf Entdeckungstour für ihr Repertoire. Jetzt haben sie sich drei heutzutage wenig aufgeführte Komponisten der klassischen Moderne vorgenommen, die alle Sonaten für die Duobesetzung der beiden Musiker geschrieben haben: Der Franzose Florent Schmitt präsentiert kraftvolle Gesten und schwelgerische Momente. Sein niederländischer Kollege Jan Ingenhoven setzt in seinen beiden Sonaten auch mal duftig-träumerische Nuancen und übermütig verspielte Momente dagegen. Die Werke der beiden würde man sich aber gerne noch mit mehr Schärfe wünschen. Eine Offenbarung ist dagegen die Sonate en concert des Ungarn László Lajtha: Innig, geradezu inbrünstig, markig, mit einem starken Puls und schier unfassbarer Spannkraft, langem Atem und gleichzeitig mit unsäglicher Zartheit. Eine wunderbare Musik, und in diesem Fall auch hinreißend gespielt!

Florent Schmitt: Sonate libre pour violon et
piano op. 68
Jan Ingenhoven: Sonate pour violon et piano
László Lajtha: Sonate en concert pour violon et piano

AIlona Then-Bergh (Violine)
Michael Schäfer (Klavier)
Genuin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *