Dialogisch

CD-Rezension Karl-Heinz Steffens

Dialogisch

Ein stimmiges Plädoyer für diese Musik, federnd in den rhythmisch bewegten Passagen, gut gestaffelt in den einzelnen Gruppen

Max Kalbeck, der Brahms-Biograph, moniert, dass er an Robert Fuchs‘ erster Sinfonie nichts auszusetzen habe, außer „dass es keine Symphonie ist“. Die Wiener Philharmoniker und einige Juroren sahen das anders und prämierten das Werk mit einem Preis. Nun hat das WDR Sinfonieorchester unter Karl-Heinz Steffens diesen Erstling zusammen mit der drei Jahre jüngeren Schwester-Sinfonie aufgenommen: ein stimmiges Plädoyer für diese Musik, federnd in den rhythmisch bewegten Passagen, gut gestaffelt in den einzelnen Gruppen. Gerade im dialogischen Miteinander der Instrumente liegt die Stärke dieser CD, weniger im dramatischen Zupacken, das gemäßigt erscheint. Elfenhaft das Presto-Intermezzo in der Ersten, betont unbekümmert und lyrisch das Andante in der Zweiten. Das Finale, mit einigen Mendelssohn-ähnlichen Klängen, hätte wiederum etwas mehr Zug, mehr Verdichtung, schärfere Kontraste vertragen können.

Fuchs: Sinfonien Nr. 1 & 2
WDR Sinfonieorchester Köln, Karl-Heinz Steffens (Leitung)
cpo

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Karl-Heinz Steffens

Spannung und Kontur

Romantik pur? Nein, die Rheinland-Pfälzer suchen nach mehr bei Schumann - und entdecken dunkle, widersprüchliche Seiten weiter

Auch interessant

Festivals für zeitgenössische Musik

Am Puls der Zeit

Festivals für zeitgenössische Musik sind so vielfältig und zahlreich wie nie zuvor – ein Überblick weiter

Jetzt geht auch der Intendant

Michael Kaufmann verlässt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Intendant Michael Kaufmann wird seinen Vertrag nicht verlängern - und wieder geht es ums Budget weiter

Interview Karl-Heinz Steffens

„Ich muss mich nicht als Maestro produzieren“

Als Musiker stand Karl-Heinz Steffens bereits ganz oben - dann erfüllte er sich einen Traum und tauschte seine Klarinette gegen den Taktstock weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *