Neubeginn

CD-Rezension Matthias Goerne – Bach-Kantaten

Neubeginn

Die Intensität und Ernsthaftigkeit der Werke, die ihre Wirkungskraft bis heute nicht eingebüßt haben, fängt Matthias Goerne beeindruckend ein

Die von Matthias Goerne für diese CD ausgewählten Werke markieren einen Wendepunkt in Bachs geistlichem Vokalwerk: Weg vom verstärkt chorisch-geprägten Kantatentyp und hin zur Solokantate verwendet Bach erstmals Texte aus der damals theologisch höchst ungewöhnlichen Ich-Perspektive. Die Intensität und Ernsthaftigkeit der Tonsprache der Werke, die ihre Wirkungskraft bis heute nicht eingebüßt haben, fängt Goerne, der im Oktober 2017 den ECHO Klassik in der Kategorie „Sänger des Jahres“ entgegennehmen darf, mit seinem warmen Bariton beeindruckend ein, das Freiburger Barockorchester unter Gottfried von der Goltz bleibt dabei stets präsent, ohne der Stimme den Rang abzulaufen. Einen Kontrast liefert Bachs „Concerto für Oboe d’amore“. Ob das Solokonzert wirklich für das Holzblasinstrument aus Renaissance-Zeiten komponiert wurde, bleibt bis heute ein Rätsel – der sangliche Charakter des Stückes ergänzt hingegen fulminant den Gesamtklang des Albums.

Bach: Kantaten BWV 56, 82, 158

Matthias Goerne (Bariton), Freiburger Barockorchester, Gottfried von der Goltz (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Matthias Goerne – Mahler Lieder

Lebhafte Reise

Luciano Berio trifft bei dieser Neueinspielung direkt auf Gustav Mahler: Eine sehr überzeugende, lebhafte Reise durch verschiedene Idiome und Stilarten weiter

CD-Rezension Matthias Goerne

Dunkel abgetönt

Matthias Goerne singt Brahms: Eine Lied-Aufnahme, die durch feine Abstufungen im Leisen berührt weiter

CD-Rezension Matthias Goerne

Wanderer zwischen den Welten

Matthias Goerne schließt mit der Winterreise sein außergewöhnliches Schubert-Projekt ab weiter

Auch interessant

ECHO Klassik 2017: Matthias Goerne

In Mahlers Klangwelt

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Bariton Matthias Goerne von einem klugen Schubert- und Schumann-Interpreten zu einem echten Mahler-Spezialisten entwickelt weiter

Beethovenfest Bonn 2017

Dialektik von Nähe und Ferne ausloten

Das Beethovenfest Bonn beleuchtet die Lieder „An die ferne Geliebte“ aus vielen Perspektiven weiter

Interview Matthias Goerne

„Ich habe ein gutes Leben“

Matthias Goerne über moderne Empathie, die Gemeinsamkeiten von Schubert und Eisler – und über das Glück, ein Sänger sein zu dürfen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *