Blick auf die Poesie

CD-Rezension Dichterliebe mit Mauro Peter & Helmut Deutsch

Blick auf die Poesie

Warum Mauro Peter als exemplarisch guter Liedsänger gilt, wird auf seiner neuen CD mit Liedern Robert Schumanns deutlich

Manche halten ihn bereits für den neuen Fritz Wunderlich: Tatsächlich ist der Schweizer Tenor Mauro Peter einer vielversprechendsten Sänger der jungen Generation. Der Vergleich mit Wunderlich mag hinken – über dessen legendäre Höhenleichtigkeit verfügt derzeit wohl kein anderer Sänger – aber auch Peter besitzt eine berückend schön timbrierte, lyrische Tenorstimme, die sowohl im Pianissimo tragen wie im Forte Strahlkraft und Brillanz entwickeln kann. Peter ist als Opernsänger überaus erfolgreich, darf aber auch als exemplarisch guter Liedsänger gelten. Warum, das wird auf seiner neuen CD mit einer Auswahl aus Robert Schumanns Liedern deutlich. Wie schon auf seiner Aufnahme mit Schuberts Goethe-Liedern trifft Peter nicht nur den poetischen Kern der Lieder präzise, sondern überzeugt auch mit einer geradezu exemplarischen Textverständlichkeit. Sein kongenialer Klavierbegleiter Helmut Deutsch rundet diese Aufnahme ab.

Schumann: Dichterliebe op. 48 – Selected Songs
Fünf Lieder op. 40, Der arme Peter op. 53 Nr. 3, Abends am Strand op. 45 Nr. 3, Dein Angesicht op. 127 Nr. 2, Lehn‘ deine Wang‘ an meine Wang‘ op. 142 Nr. 2, Es leuchtet meine Liebe op. 127 Nr. 3, Mein Wagen rollet langsam op. 142 Nr. 4, Gelsazar op. 57 & Tragödie op. 64

Mauro Peter (Tenor)
Helmut Deutsch (Klavier)
Sony Classical

Auch interessant

Blind gehört Helmut Deutsch

„Ich hätte Jessye Norman ohrfeigen können!“

Der Liedbegleiter Helmut Deutsch hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *