Berührender Händel

CD-Rezension Philippe Jaroussky – The Händel Album

Berührender Händel

Wirkliches Opernglück: Philippe Jaroussky schickt den Hörer durch ein Wechselbad der Affekte, dass es Gänsehaut erzeugt

Bei Barock-Ausgrabungen und sogar Ausflügen ins Fin de siècle hat er gezeigt, wie breit das Spektrum für sein Fach sein kann. Auf seinem aktuellen Händel-Album konzentriert sich Philippe Jaroussky wieder auf das Kernrepertoire, indes mit Entdeckungen aus selten gespielten Werken. Mit im Boot: das von Jaroussky geleitete Ensemble Artaserse. Ein betörend leichter Puls durchzieht die Stücke. Jarousskys großartige Stimme ist nicht mehr so stahlblau wie früher, knallt auch nicht mehr derart, dafür hat sie mehr an Wärme und Erdung gewonnen. Ihm gelingt damit ein unmittelbarer Ausdruck, gestützt von absoluter technischer Souveränität und eminenter Wandlungsfähigkeit. Auf diese Weise schickt er uns Hörer durch ein Wechselbad der Affekte, dass es Gänsehaut erzeugt. Seine Mitstreiter ziehen konsequent mit und bringen ein wunderbar transparentes Klangbild hervor. Sehr berührend, wirkliches Opernglück!

The Händel Album
Arien aus Imeneo, Riccardo primo, Siroe, Serse, Radamisto, Flavio, Amadigi di Gaula, Tolomeo, Giustino & Ezio

Philippe Jaroussky (Countertenor & Leitung), Artaserse
Erato

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Philippe Jaroussky – La Storia di Orfeo

Im Team

Philippe Jarousskys neues Album überzeugt durch sein originelles Konzept – und stimmliche Frische weiter

CD-Rezension Philippe Jaroussky

Die Röte des Abends

Erstmals auf Deutsch: Philippe Jaroussky irritiert und verzaubert mit Kantaten von Bach und Telemann weiter

CD-Rezension Philippe Jaroussky

Treue und Wankelmut

Philippe Jaroussky und Karina Gauvin dominiert das Schaulaufen der Virtuosen in Händels melancholischer Komödie weiter

Auch interessant

concerti November-Ausgabe 2017

Druckfrisch: die concerti November-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf unsere November-Ausgabe mit spannenden Interviews, interessanten Künstler- und Festivalporträts, neuen Opernkritiken und vielen Termintipps weiter

Countertenor Philippe Jaroussky im Interview

„Ich gehöre der Generation Konzeptalbum an“

Countertenor Philippe Jaroussky über den Reiz von Rezitativen, Regisseure als Puppenspieler – und seine Akademie weiter

TV: Bach-Spezial

Im Zeichen des Thomaners

Er darf in der Osterzeit nicht fehlen: Theaterkünstler Romeo Castellucci inszeniert J.S. Bachs Matthäus-Passion. Die musikalische Leitung übernimmt Kent Nagano weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *