Stilwandel

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Stilwandel

Hans-Christoph Rademann leitet den RIAS-Kammerchor seriös durch die Chorwerke von Wolfgang Rihm

Diese Aufnahme mit Chorwerken von Wolfgang Rihm belegt den stilistischen Wandel seiner Klangsprache: Während die frühen Passionsmotetten von 1968 – ein Jugendwerk des 16-Jährigen – den deutschen Text mit Glissandi, Wisperklängen und deklamierten Passagen stellenweise noch recht vordergründig abbilden, schlagen die späteren Kompositionen einen ganz anderen Ton an. In den sieben lateinischen Passions-Texten (2001-2006) und der halbstündigen Novalis-Vertonung Astralis für kleinen Chor, Cello und Pauken schreibt Rihm eine subtile Musik, die dem emotionalen Gehalt der Texte nachspürt und dabei die konkrete Wortmalerei auf wenige Momente beschränkt. Hans-Christoph Rademann und seine Sänger vom RIAS-Kammerchor phrasieren im natürlichen Duktus der Sprache und formen einen schlanken, homogenen Klang, der Rihms Akkordschichtungen mit großer Klarheit ausleuchtet

Wolfgang Rihm: Astralis
Chorwerke
RIAS Kammerchor
Hans-Christoph Rademann (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Capella de la Torre – Da pacem

Bezwingend präsent

Einen der faszinierendsten musikalischen Beiträge zum Lutherjahr präsentieren der RIAS Kammerchor und die Capella de la Torre: Mit Werken aus beiden Lagern weiter

CD-Rezension RIAS Kammerchor

Gewaltiger Chorklang

Die lang gezogenen Linien gelingen dem Berliner Chor mühelos und Rademann weiß genau, wie eine dynamische Einheit entsteht weiter

Auch interessant

Porträt RIAS Kammerchor

„Nur“ ein Kammerchor?

Der RIAS Kammerchor feiert seinen 65. Geburtstag weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *