< Zur Übersicht

François Thirault © Lukas Beck

François Thirault

Samstag, 11. November 2017, 19:00 Uhr
Canisius-Kolleg ()

concerts PAMPLONA

Mozart – neu gestrichen: Streichtrio der philharmonischen Orchester-Akademie gastiert im Canisius-Kolleg

Umfassende Bildung und eine enge Verbindung zu den Künsten waren schon immer die Grundsätze der Jesuiten. Zu Zeiten des Humanismus im 16. Jahrhundert gegründet, ist die Ordensgemeinschaft von dem Wunsch erfüllt, in allen Dingen Gott zu finden. In dem 1925 ins Leben gerufenen und unter Jesuiten-Leitung stehenden Berliner Gymnasium Canisius-Kolleg werden gut 800 Schülerinnen und Schüler betreut.

Ganz neu in den Angeboten des Canisius Kollegs ist nun die Konzertreihe „concerts PAMPLONA“, die von dem jungen Abiturienten des Kollegs und Bratscher Luca Stiff initiiert wurde. Nach der feierlichen Eröffnung der Reihe im März 2017 werden nun auch Mitglieder der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker hier zu Gast sein. Der 1992 geborene Cellist François Thirault wird mit dem Geiger Olivier Robin und der Bratscherin Kei Tojo Streichtrios von Schubert und Beethoven und die Bearbeitung eines Mozart-Divertimentos spielen, das ursprünglich für zwei Klarinetten und Fagott gedacht war. (Helmut Peters)

Canisius-Kolleg

concerts PAMPLONA

Oliver Robin (Violine)
Kei Tojo (Viola)
François Thirault (Violoncello)

Streichtrios von Schubert, Mozart & Beethoven

    Kommentare sind geschlossen.