< Zur Übersicht

Ragna Schirmer © Maike Helbig

Ragna Schirmer
TICKETS

Mittwoch, 13. September 2017, 19:00 Uhr
Radialsystem V (Berlin)

Ragna Schirmer & Ariane Matiakh

Komponieren verboten!: Ragna Schirmer öffnet das Podium für Clara Schumanns Klavierkonzert

Wunderkind Clara Schumann erhielt eine fundierte musikalische Ausbildung. Ihr Vater, der Leipziger Klavierlehrer Friedrich Wieck, engagierte verschiedene Kompositionslehrer, darunter den Thomaskantor Christian Theodor Weinlig und den Berliner Musiktheoretiker Siegfried Dehn. Das Klavierspiel stand jedoch im Vordergrund, zumal das Komponieren als Männerdomäne galt. Schon als Neunjährige trat Clara öffentlich im Leipziger Gewandhaus auf.

Sie komponierte nur wenige Werke. Das a-Moll-Klavierkonzert, bei dessen Instrumentierung Robert Schumann mithalf, ist das einzige erhaltene Orchesterstück. Bei der Uraufführung im Gewandhaus saß die 16-Jährige am Klavier; es dirigierte Felix Mendelssohn. Als sich Clara und Robert schließlich verlobten, forderte Schumann seine junge Frau auf, das Komponieren einzuschränken. Die Pianistin Ragna Schirmer hat Clara Schumanns Jugendwerk nun zusammen mit der Dirigentin Ariane Matiakh aufgenommen, die den Orchesterpart an einem zweiten Klavier spielt. (Antje Rößler)

CD-Release-Konzert

Ragna Schirmer & Ariane Matiakh (Klavier)

Werke von Clara Schumann

    Rezensionen

    Uninspirierter Ausflug in Ravels Puppenkiste
    DVD-Rezension Ragna Schirmer

    Uninspirierter Ausflug in Ravels Puppenkiste

    Leben und Werk Maurice Ravels als Puppentheater? Hätte spannend werden können weiter

    Orgelkonzerte modern aufgemischt
    CD-Rezension Ragna Schirmer

    Orgelkonzerte modern aufgemischt

    Ragna Schirmer überträgt Händels Orgelkonzerte auf drei unterschiedliche Instrumente – und sorgt damit für faszinierende Hörerlebnisse weiter

    Auch interessant

    Ragna Schirmer © Maike Helbig

    Ragna Schirmer
    INTERVIEW RAGNA SCHIRMER

    „Das ergreift mich dann selbst“

    Kunst bedeutet für diese Pianistin mehr als nur das Klavier: Ragna Schirmer über die Kulturpolitik ihrer Wahlheimat, die Suche nach Neuem und die Intimität kleiner Bühnen weiter

    Kommentare sind geschlossen.