< Zur Übersicht
Beethoven: Fidelio

Donnerstag, 04. Januar 2018, 19:30 Uhr
Stadttheater Bremerhaven (Bremerhaven)

Beethoven: Fidelio

Leidenschaftlich für die Freiheit kämpfen: Robert Lehmeier hebt Fidelio auf die Bühne

Wer sich als Dirigent oder Regisseur mit Ludwig van Beethovens einziger Oper Fidelio beschäftigt, muss sich immer auch mit der politischen Situation auseinandersetzen, in der sie oder er sich gerade befindet. „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ war eben nicht nur das Mantra der Französischen Revolution, das Beethoven über alles stellte. Es sind Begriffe, die ihre Gültigkeit bis heute nicht verloren haben.

Insofern ist Robert Lehmeier bestens auf das Werk vorbereitet. Nicht nur hat er an der Neuköllner Oper Berlin 2002 die Uraufführung von Angela – Eine Nationaloper inszeniert. Seit 2011 ist er auch im Leitungsteam des „Umculo Cape Festivals“, das sich zum Ziel gesetzt hat, Oper in Südafrika neu zu positionieren. 2011 erarbeitete er Purcells King Arthur Project mit Solisten und 200 Jugendlichen in Townships von Kapstadt. Es folgten Purcells The Fairy Queen, Mozarts The Marriage of Figaro sowie 2015 Comfort Ye, eine neue Oper mit Musik von Händel und Cathy Milliken, zu der Lehmeier das Libretto schrieb.

Alles geschah eingedenk eines Zitats von Beethoven: „Eine falsche Note zu spielen ist unwichtig, aber ohne Leidenschaft zu spielen, ist unverzeihlich!“ (Irene Bazinger)

Marc Niemann (Leitung)
Robert Lehmeier (Regie)

Beethoven: Fidelio

Weitere Termine: 10., 12., 20. & 27.1., 11.2., 10.3.2018

    Kommentare sind geschlossen.