< Zur Übersicht

Streichquartett © shutterstock

Symbolbild Streichquartett

Samstag, 27. Januar 2018, 20:00 Uhr
Prinzregententheater (München)

Lange Nacht des Streichquartetts

Ungebrochene Faszination: Drei Ensembles treffen sich zur »Langen Nacht des Streichquartetts«

Streichquartette nehmen in der Welt der Klassik einigen Raum ein. Zugeschrieben wird das vor allem Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn. Allein Mozarts Werkverzeichnis nennt mehr als 40 Streichquartette, das seines älteren Freundes und Zeitgenossen Haydn weit über 80. Über die Jahrhunderte konnten Komponisten wie Beethoven, Schubert und Ravel an das Genre anknüpfen.

Längst hat aber neben den Werken noch etwas Bedeutung erlangt: die Künstler, die den Violinen, der Viola und dem Cello die Musik entlocken. Formationen wie das Borodin-Quartett, das Juilliard String Quartet und das Emerson String Quartet gelten seit Jahrzehnten als Inbegriff der Quartett-Kunst. Weltweit folgten viele ihrem Beispiel. Immer wieder entstehen neue Quartett-Werke, und junge Ensembles erproben die Konfrontation der Klassik mit elektronischen Mitteln. Es erstaunt also nicht, dass die drei Quartette, die sich in München zur langen Konzertnacht treffen, alle erst in diesem Jahrhundert gegründet wurden. (Christina Bauer)

Armida Quartett
Danish String Quartet
Vision String Quartet
Alexej Gerassimez (Percussion).

Werke von Haydn & Prokofjew, Folk-Music u. a.

    Weitere Termintipps

    Samstag, 27. Januar 2018, 20:00 Uhr
    Prinzregententheater (München)

    Lange Nacht des Streichquartetts Lange Nacht des Streichquartetts

    Ungebrochene Faszination: Drei Ensembles treffen sich zur »Langen Nacht des Streichquartetts« Streichquartette nehmen in der Welt… weiter

    Auch interessant

    vision string quartet © Tim Klöcker

    vision string quartet
    Das Vision String Quartet im Porträt

    Quartett im Off-Beat

    Mit Herzblut und einer Portion Verrücktheit ist das Vision String Quartet auf dem besten Weg, sich in der überbesetzten wie brillanten Kammermusikszene zu behaupten weiter

    Kommentare sind geschlossen.