< Zur Übersicht

Premiere

Symbolbild zu "Der Rosenkavalier" © gemeinfrei

Symbolbild zu "Der Rosenkavalier"

Samstag, 09. Dezember 2017, 18:00 Uhr
Stadttheater Passau (Passau)

Strauss: Der Rosenkavalier

Juliane Banse (Feldmarschallin Fürstin Werdenberg)
Guido Jentjens (Baron Ochs auf Lerchenau)
Irina Zhytynska (Octavian)
Niederbayerische Philharmonie
Opernchor des Landestheaters Niederbayern
Basil H. E. Coleman (Leitung)
Stefan Tilch (Regie)
R. Strauss: Der Rosenkavalier
Weiterer Termin: 14. & 19.01.2018

    Weitere Termintipps

    Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:00 Uhr
    Theaterzelt Landshut (Landshut)

    Strauss: Der Rosenkavalier Strauss: Der Rosenkavalier

    Juliane Banse (Feldmarschallin Fürstin Werdenberg) Guido Jentjens (Baron Ochs auf Lerchenau) Irina Zhytynska (Octavian) Niederbayerische… weiter

    Dienstag, 09. Januar 2018, 18:00 Uhr
    Theater Am Hagen (Straubing)

    Strauss: Der Rosenkavalier Strauss: Der Rosenkavalier

    Juliane Banse (Feldmarschallin Fürstin Werdenberg) Guido Jentjens (Baron Ochs auf Lerchenau) Irina Zhytynska (Octavian) Niederbayerische… weiter

    Freitag, 12. Januar 2018, 18:00 Uhr
    Theaterzelt Landshut (Landshut)

    Strauss: Der Rosenkavalier Strauss: Der Rosenkavalier

    Juliane Banse (Feldmarschallin Fürstin Werdenberg) Guido Jentjens (Baron Ochs auf Lerchenau) Irina Zhytynska (Octavian) Niederbayerische… weiter

    Rezensionen

    Liebeserklärung
    CD-Rezension Unanswered Love – Juliane Banse

    Liebeserklärung

    Sopranistin Juliane Banse glänzt auf ihrem neuen Album „Unanswered Love“ mit Liedern von Reimann, Henze und Rihm weiter

    Auch interessant

    Juliane Banse © Stefan Nimmesgern

    Juliane Banse
    Juliane Banse in „Der Rosenkavalier"

    Liebevolles Rollendebüt

    Stefan Tilch inszeniert Richard Strauss’ komische Oper über die Halbwertszeit von Gefühlen weiter

    „Exzentrisch, hoch interessant“
    Blind gehört Juliane Banse

    „Exzentrisch, hoch interessant“

    Die Sopranistin Juliane Banse hört und kommentiert CDs von Kolleginnen, ohne dass sie erfährt, wer singt weiter

    Kommentare sind geschlossen.