Der Klingende Adventskalender: 16. Dezember 2023

Tag 16

Heute können Sie dank unseres Klingenden Adventskalenders wieder einen tollen Preis gewinnen. Können Sie unser Musikrätsel lösen? Probieren Sie es am besten gleich aus!

von,

Kennen Sie den Titel des heutigen Musikbeispiels?

Denken Sie beim Hören des Musikbeispiels auch an Zirkus, wilde Tiere und Artisten? Dabei hatte der tschechische Komponist Julius Fučík bei der Umbennung seines Werks „Grande Marche Chromatique“ ein ganz anderes Bild vor Augen gehabt. Welchen neuen Titel (unter dem der Marsch auch bekannt wurde) gab der Komponist seinem Werk?

Freuen Sie sich heute über den neuen Musikkalender von Clemency Burton-Hill aus dem Diogenes Verlag

Die Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers – für Ihre tägliche musikalische Inspiration.
Eine liebevolle Auswahl klassischer Musikstücke für ein weiteres Jahr Hörgenuss mit Musikstücken für jede Lebenslage.

Klassische Musik verbindet – über Epochen, Grenzen und Herkunft hinweg. In außergewöhnlichen Zeiten kann sie uns Hoffnung schenken und Mut machen. Diesen bemerkenswerten Fähigkeiten von Musik verleiht Clemency Burton-Hill, erfolgreiche Violinistin und enthusiastische Musikvermittlerin, mit dem neuen Band ihres gefeierten Musikkalenders in 365 neuen von ihr ausgewählten Stücken frischen Ausdruck. In schwungvollen Texten präsentiert sie uns Schönheit, Zauber und Modernität ihres musikalischen Kosmos, der vom Liederzyklus einer Hildegard von Bingen bis zu Duke Ellington reicht und in der eine beeindruckende Fülle an Komponistinnen vorkommt, von Chiara Margarita Cozzolani über Ethel Smyth zu Amy Beach. Lassen Sie sich von diesem einzigartigen Musikkalender inspirieren und überraschen, Tag für Tag. Schöpfen Sie Ruhe, Inspiration, Genuss und Kraft aus den einzigartigen und vielseitigen Musikstücken. Dieses Buch ist die beste Gesellschaft für jeden Tag im Jahr.

Ihre Antwort zum heutigen Rätsel:

Der Klingende Adventskalender 2023 wird ermöglicht durch unsere Partner arcona HOTELS & RESORTS, C.H.Beck Verlag, Diogenes Verlag, Friedrichstadt-Palast Berlin, HAWESKO, Die Landrösterei, Lautsprecher Teufel, Nubert electronic, Thalia Bücher & tonies GmbH

Auflösung des Rätsels vom Vortag:

Wir suchten den Komponisten Franz Liszt. Sein gestriges Orgelwerk Fantasie und Fuge über den Choral „Ad nos, ad salutarem undam“ entstand 1850 in Weimar und wurde am 26. September 1855 zur Einweihung neuen Ladegast-Orgel des Merseburger Doms uraufgeführt.

Liszt: Orgelwerke Vol. 1

Martin Haselböck an der Ladegast-Orgel des Doms zu Merseburg.
NCA

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Video der Woche

Große Musik für kleine Ohren!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Musikalischen Bilderbücher von Annette Betz führen junge Leserinnen und Leser an die schönsten Bühnenstoffe heran und kombinieren zauberhafte Illustrationen, spannende Geschichten und erstklassige Klänge. Entdecken Sie eine facettenreiche Auswahl von Opern, Balletten, Orchestersuiten, Märchen und vieles mehr. Das Highlight: Jedes Buch enthält großartige Musik und ein vollständiges Hörbuch – auf CD und zum Streamen unter MuBiBu.de.

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!