Radio-Tipp Deutschlandfunk: Spielweisen

Auf den Spuren Beethovens

Heute dreht sich ab 22:05 Uhr in der Deutschlandfunk-Sendung „Spielweisen“ alles um das erste Klavierkonzert von Beethoven

© Giorgia Bertazzi

Lars Vogt

Lars Vogt

Es dürfte ein interessantes Gespräch werden, wenn sich Christoph Schmitz heute Abend mit dem Pianisten Lars Vogt über Beethovens erstes Klavierkonzert unterhält und es, angereichert mit zahlreichen Klangbeispielen, analysiert. Schließlich ist erst im Mai Vogts aktuelle CD, für die er genau dieses Werk mit der auch von ihm geleiteten Royal Northern Sinfonia eingespielt hat, erschienen.

Gespräche rund um Beethovens erstes Klavierkonzert

Vogt ist also bestens mit der Materie vertraut. Was gut ist, denn das erste Klavierkonzert dürfte genug Material für tiefgehende Analysen bieten, da Beethoven zwar die von Mozart geschaffene Form des anspruchsvollen Klavierkonzerts darin aufgreift, diese aber zugleich mit einem eigenen kraftvollen Tonfall seiner frühen Wiener Zeit anreichert.

Beethoven schrieb sein erstes Klavierkonzert für den Eigengebrauch als Pianist, mit dem er die Wiener im Sturm erobern, aber auch zugleich als Komponist beeindrucken und überraschen wollte. Es ist ein glänzendes und ein selbstbewusstes Stück, das ob seines Facettenreichtums viel Gesprächs- und Diskussionsstoff zu bieten hat.

concerti-Tipp

Spielweisen: Wortspiel – Das Musikgespräch
Mi. 14.6., 22:05 Uhr
Mit Christoph Schmitz und Lars Vogt
Deutschlandfunk

Lars Vogt spielt Beethoven:

Termine

Samstag, 07.11.2020 17:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Lars Vogt, Karen Gomyo, Julian Steckel, Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša

Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56 & Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

Samstag, 21.11.2020 17:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Lars Vogt, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271 „Jenamy“, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Sonntag, 22.11.2020 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Lars Vogt, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271 „Jenamy“, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Sonntag, 07.03.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Lars Vogt, Deutsches-Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

Elgar: Enigma-Variationen, Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll

Montag, 08.03.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Lars Vogt, Deutsches-Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati

Elgar: Enigma-Variationen, Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll

Samstag, 13.03.2021 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Lars Vogt, Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong

Hahn: Mozart-Ouvertüre, Mozart: Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467, Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 „Große“

Sonntag, 14.03.2021 16:30 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Lars Vogt, Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong

Hahn: Mozart-Ouvertüre, Mozart: Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467, Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 „Große“

Mittwoch, 24.03.2021 15:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Konzert für Menschen mit Demenz und Angehörige

Anna Reszniak (Violine), Nürnberger Symphoniker, Lars Vogt (Leitung)

Sonntag, 04.04.2021 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Lars Vogt, Dresdner Philharmonie, Rafael Payare

Lutosławski: Klavierkonzert, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“ & Ouvertüre zu „Manfred“

Montag, 05.04.2021 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Lars Vogt, Dresdner Philharmonie, Rafael Payare

Lutosławski: Klavierkonzert, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“ & Ouvertüre zu „Manfred“

Auch interessant

Spannungen Heimbach 2017

Inmitten von Turbinen

Jedes Jahr trifft sich im Juni die kammermusikalische Elite ganz uneitel und unelitär in der Eifel zum Festival SPANNUNGEN, das nun zum 20. Mal stattfindet weiter

Porträt Lars Vogt

Keine Angst vor Anspruch

Pianist Lars Vogt ist in aller Welt gefragt – und bei der Auswahl seines Repertoires sehr wählerisch weiter

INTERVIEW LARS VOGT

„Ich habe nie etwas Sinnvolleres gemacht“

Lars Vogt jammert nicht über eine desinteressierte Jugend – er begeistert sie weiter

Rezensionen

Rezension Lars Vogt – Brahms: Klavierkonzert Nr. 2

Wunderbar austariert

Lars Vogt in Doppel-Funktion als Solist und Dirigent sowie das Royal Northern Sinfonia kennen und verstehen sich geradezu in blindem Einverständnis. weiter

Rezension Lars Vogt – Brahms: Klavierkonzert Nr. 1

Erfüllter Brahms

Lars Vogt gestaltet Brahms' erstes Klavierkonzert so souverän, dass es ihm gelingt, immer noch neue Details zutage zu fördern. weiter

Rezension Lars Vogt – Mozart: Klaviersonaten

Unverkrampft

Lars Vogts Läufe kullern und perlen mozartisch leicht, die Melodien formt er arios und sängergleich. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *