Klassik-Charts November 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im November 2019

Erhebungszeitraum: 4.10.–7.11.2019

© Gregor Hohenberg

Jonas Kaufmann Wien

Jonas Kaufmann Wien

Jonas Kaufmanns Album „Wien“ ist eine ganz persönliche Hommage an die weltbekannten Melodien der Hauptstadt von Walzer und Operette. Für die weltberühmten Hits kam kein anderes Orchester infrage als die Wiener Philharmoniker, Ádám Fischer dirigiert das abwechslungsreiche Programm.

1. Jonas Kaufmann

Wien
Sony Classical

Für seine ganz persönliche Hommage an die Stadt Wien
stellte Jonas Kaufmann ein facettenreiches Potpourri
weltbekannter Walzer- und Operettenmelodien zusammen.

2. Igor Levit

Beethoven: Sämtliche Klaviersonaten Nr. 1-32
Sony Classical

Ganze fünfzehn Jahre beschäftigte sich Igor Levit mit Beethovens
32 Klaviersonaten, bis er die Gesamteinspielung wagte. Das
Projekt bezeichnet er als das wichtigste seines Lebens.

3. Anne-Sophie Mutter, The Recording Arts Orchestra of Los Angeles & John Williams

Across The Stars
Deutsche Grammophon

Von Star Wars bis Harry Potter: Filmmusiklegende John Williams
schrieb die Arrangements für diese Neuveröffentlichung eigens für
Stargeigerin Anne-Sophie Mutter.

4. Daniil Trifonov, The Philadelphia Orchestra & Yannick Nézet-Séguin

Destination Rachmaninov: Arrival
Deutsche Grammophon

Auf seinem zweiten Rachmaninow-Album legt Daniil Trifonov
eine eigene Klaviertranskription von „The Silver Sleigh Bells“
sowie ein Arrangement der weltbekannten „Vocalise“ vor.

5. Lang Lang

Piano Book
Deutsche Grammophon

Nicht ganz unüberraschend stürmt Chinas Tastenakrobat Lang Lang
mit seinem Album voller kurzer und kürzester Klavierpreziosen
die Klassik-Charts.

6. Igor Levit

Life
Sony Classical

7. Andris Nelsons & Wiener Philharmoniker

Beethoven: Sämtliche Sinfonien
Deutsche Grammophon

8. Max Richter

Voyager – Essential Max Richter
Deutsche Grammophon

9. Andreas Ottensamer, Yuja Wang, Berliner Philharmoniker & Mariss Jansons

Blue Hour
Deutsche Grammophon

10. Lucas Debargue

Scarlatti: 52 Sonaten
Sony Classical

11. Juan Diego Flórez

Bésame Mucho
Sony Classical

OPUS KLASSIK-Preisträger Flórez interpretiert auf höchstem
Niveau Musik aus Lateinamerika, für die er seit jungen
Jahren schwärmt. Seine Begeisterung steckt an.

12. Jonas Kaufmann

Eine italienische Nacht – Live aus der Waldbühne Berlin
Sony Classical

13. Ludovico Einaudi

Seven Days Walking (Day 7)
Decca Records

14. Jan Lisiecki, Academy of St Martin In The Fields & Tomo Keller

Beethoven: Sämtliche Klavierkonzerte (Live aus dem Konzerthaus Berlin 2018)
Deutsche Grammophon

Für die Gesamteinspielung aller Klavierkonzerte Beethovens
gemeinsam mit der Academy of St Martin in the Fields galt
für Pianist Jan Lisiecki das Credo der musikalischen Klarheit.

15. Philharmonischer Kinderchor Dresden

Abendlieder
Sony Classical

16. Lucas & Arthur Jussen, Amsterdam Sinfonietta

Bach
Deutsche Grammophon

Lucas und Arthur Jussen ließen die Werke Johann Sebastian Bachs
lange Zeit unangetastet. Gemeinsam mit der Amsterdam Sinfonietta
sprangen sie nun über ihren Schatten.

17. Ludovico Einaudi

Seven Days Walking (Day 1)
Decca Records

18. Igor Levit

Beethoven: Klaviersonaten Nr. 28-32
Sony Classical

19. Christian Gerhaher

Myrthen
Sony Classical

Für den zweiten Teil seines Großprojekts, das gesamte
Liedschaffen Robert Schumanns aufzunehmen, nimmt Bariton
Christian Gerhaher den Liedzyklus „Myrthen“ in den Fokus.

20. Stephen Costello, Vladimir Stoyanov, Wiener Symphoniker, Enrique Mazzola

Verdi: Rigoletto (Bregenzer Festspiele 2019)
C-Major

Ermittelt von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e. V.

Auch interessant

Klassik-Charts Oktober 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Oktober 2019

Erhebungszeitraum: 6.9.–3.10.2019 weiter

Klassik-Charts September 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im September 2019

Erhebungszeitraum: 9.8.–5.9.2019 weiter

Klassik-Charts August 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im August 2019

Erhebungszeitraum: 5.7.–8.8.2019 weiter

Kommentare sind geschlossen.