Radio: RSB-Saison-Eröffnung auf Deutschlandfunk Kultur

Vladimir Jurowskis Einstand

Am 17. September überträgt Deutschlandfunk Kultur um 20:03 Uhr die Saison-Eröffnung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin live aus der Philharmonie

© Roman Gontcharov

Vladimir Jurowski

Vladimir Jurowski

Zugegeben, ein Unbekannter ist der russische Dirigent Vladimir Jurowski für das Rundfunk-Sinfonierochester Berlin (RSB) nicht mehr. Schließlich hatte er Ende Juni bereits das Saisonfinale des Orchesters als designierter Nachfolger Marek Janowskis geleitet. Während Anfang des Sommers beschwingte Werke von Dvořák, Suk und Brahms auf dem Programm standen, wird sein Antrittskonzert als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter am 17. September, das übrigens im Rahmen des Musikfestes Berlin in der Philharmonie stattfindet, exemplarisch für seine programmatischen Vorhaben in der ersten Saison mit dem RSB. Denn Jurowski kombiniert Werke von Isang Yun, Arnold Schönberg und Luigi Nono mit Beethovens fünfter Sinfonie, die in der Fassung mit den Orchesterretuschen von Gustav Mahler erklingen wird.

Vladmir Jurowski: Eine Saison im Zeichen Beethovens

Der Saison-Auftakt des Orchesters ist in der Tat wegweisend für die Programmgestaltung der Saison, denn die Werke Beethovens werden immer wieder eine zentrale Rolle spielen. So erkundet Jurowski in den folgenden Monaten die Beethoven-Rezeption durch Gustav Mahler und seine Zeitgenossen und widmet sich Werken aus der Zweiten Wiener Schule sowie aus dem Bereich der Neuen Musik, indem er etwa Kompositionen von Dean und Schönberg mit Beethovens dritter Sinfonie kombiniert.

Die Konzert-Saison des RSB verspricht also spannend zu werden. Ob die Mixtur von Beethoven und Neuer Musik dieses Spannungsversprechen auch einhalten kann, wird man heute Abend bei der Radio-Übertragung von Deutschlandfunk Kultur live mitverfolgen können.

Der offizielle Trailer zur RSB-Saison mit Vladimir Jurowski:

concerti-Tipp:

Saison-Eröffnung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin
So. 17.9., 20:03 Uhr
Live aus der Berliner Philharmonie
Deutschlandfunk Kultur

Termine

Sonntag, 01.09.2019 18:00 Uhr Philharmonie Berlin
Sonntag, 22.09.2019 16:00 Uhr Philharmonie Berlin
Sonntag, 13.10.2019 18:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids (Premiere)

Komische Oper Festival
Donnerstag, 17.10.2019 19:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids

Komische Oper Festival
Sonntag, 20.10.2019 18:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids

Komische Oper Festival
Samstag, 02.11.2019 19:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids

Komische Oper Festival
Dienstag, 05.11.2019 19:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids

Komische Oper Festival
Sonntag, 10.11.2019 18:00 Uhr Komische Oper Berlin

Henze: The Bassarids

Komische Oper Festival
Sonntag, 17.11.2019 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden
Dienstag, 19.11.2019 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Jan Vogler, London Philharmonic Orchestra, Vladimir Jurowski

Britten: Symphony for Violoncello and Orchestra op. 68, Mahler: infonie Nr. 5 cis-Moll

Auch interessant

Multimedia-Tipp 14.10.: Live aus der Berliner Philharmonie

Melancholische Romantik

Franz Schubert und Gustav Mahler wählten zeitlebens persönliche Empfindungen als semantische Gegenstände ihrer Werke. Zwei besonders melancholische Kompositionen stehen morgen in Berlin auf dem Programm. weiter

concerti März-Ausgabe 2018

Druckfrisch: die concerti März-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf unsere März-Ausgabe mit spannenden Interviews, interessanten Künstler- und Festivalporträts, neuen Opernkritiken und vielen Termintipps weiter

Interview mit Dirigent Vladimir Jurowski

„Man kann ja auch von den anderen etwas lernen“

Ob Originalpartituren, Auseinandersetzungen mit seinem Vater oder Austausch mit seinen Musikern: Jedes Erlebnis bringt Vladimir Jurowski voran weiter

Rezensionen

Rezension Vladimir Jurowski – Tschaikowsky: Schwanensee

Transparenter Orchesterklang

Der transparente Orchesterklang von Vladimir Jurowski vermittelt Tschaikowsky zwischen Leichtigkeit und gebotener Kraft. weiter

CD-Rezension Vladimir Jurowski – Strauss & Mahler

Mahler gewinnt

Bei den ersten Konzerten mit seinen Berlinern hat Vladimir Jurowski sogleich unter Beweis gestellt, dass er ein Händchen für Schwergewichtiges hat weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *