Deutsche Oper

Deutsche Oper
Bismarckstr. 35
10627 Berlin

www.deutscheoperberlin.de

Mit 1.859 Sitzplätzen zählt die Deutsche Oper Berlin zu den größten Theaterbauten Deutschlands. 1961 wurde der heutige Bau in der Bismarckstraße in Charlottenburg eröffnet, nachdem er an gleicher Stelle für den im Zweiten Weltkrieg zerstörten Vorgängerbau neu errichtet wurde. Verantwortlich für den Neubau der Deutschen Oper war der Architekt Fritz Bornemann, der einen nüchternen und imposanten Bau schuf: Die massive Außenwand schützt den Theatersaal vollständig vor dem Straßenlärm der sechsspurigen Bismarckstraße, die gläsernen Seitenfassaden hingegen strahlen Transparenz und Leichtigkeit aus. Der Zuschauerraum ist nur leicht gekrümmt und bietet daher von jedem Platz aus vollständige Sicht auf die Bühne. Die strenge Wandverkleidung mit tropischen Edelhölzern und die gezielte Beleuchtung lassen die Konzentration voll auf die Bühne richten. Heute steht das Gebäude als bedeutender Theaterbau unter Denkmalschutz.

Operetten-Kritik: Deutsche Oper Berlin – Die Fledermaus

Der Planet der Fledermäuse

(Berlin, 28.4.2018) Rolando Villazón und Donald Runnicles beleben den Operettenklassiker von Johann Strauss herrlich überdreht und saukomisch, forsch und frech weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper Berlin – Das Wunder der Heliane

Ganz große Oper

(Berlin, 18.3.2018) Dirigent Marc Albrecht und Regisseur Christof Loy treffen gemeinsam den Korngold-Nerv weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper Berlin – Edward II

Jagd auf Schwule und Juden

(Berlin, 19.2.2017) Andrea Lorenzo Scartazzini schreibt eine Grand opéra des 21. Jahrhunderts weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper Berlin – Die Hugenotten

Honig und Heroik

(Berlin, 13.11.2016) Michele Mariotti dirigiert, David Alden inszeniert die Wiederentdeckung des Meisters der Materialschlacht – Giacomo Meyerbeer weiter

concerti beim Symposium „Oper und Religion“ in Berlin

Der Kopf des Mohammed

(Berlin, 13.11.2016) Zehn Jahre später: Bei „Oper und Religion“ an der Deutschen Oper wird auch über den Skandal diskutiert, der einst zur Initiierung des Symposiums führte weiter

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:30 Uhr
Deutsche Oper (Berlin)

J. Strauss: Die Fledermaus J. Strauss: Die Fledermaus

Rolando Villazón (Regie) Nikolas Maximilian Nägele & Donald Runnicles (Leitung) Thomas Blondelle (Gabriel von Eisenstein)… weiter