Anne-Sophie Mutter, Pablo Ferrández, Khatia Buniatishvili, London Philharmonic Orchestra, Robin Ticciati

Interpreten

Anne-Sophie Mutter (Violine)
Pablo Ferrández (Violoncello)
Khatia Buniatishvili (Klavier)
London Philharmonic Orchestra
Robin Ticciati (Leitung)

Programm

Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56
Dvořák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Termine

Donnerstag, 19.03.2020
19:30 Uhr

Auch interessant

Rezension Lars Vogt – Brahms: Klavierkonzert Nr. 1

Erfüllter Brahms

Lars Vogt gestaltet Brahms' erstes Klavierkonzert so souverän, dass es ihm gelingt, immer noch neue Details zutage zu fördern. weiter

Anzeige
Verlosung Musikalische Schifffahrt 16.12.

Offenbach ahoi und Beethoven in Sicht

concerti verlost 3 x 2 Freikarten für eine musikalische Schiffstour, die das Offenbach-Jahr verabschiedet und das Beethoven-Jahr einläutet. weiter

Rezension Daniel Harding – Brahms: Ein deutsches Requiem

Subtiler Ausdruck

Daniel Harding trägt die Musiker entschlossen, die Balance zwischen Stimmen und Orchesterklang ist ausgewogen. weiter