Termintipp

Annika Schlicht, Orchester der Deutschen Oper Berlin, Stéphane Denève

Interpreten

Annika Schlicht (Mezzosporan)
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Stéphane Denève (Leitung)

Programm

Wagner: Wesendonck-Lieder
Dvorák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88 u. a.

Vergangene Termine

Freitag, 28.06.2019
20:00 Uhr

Auch interessant

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Lohengrin

Die Götter sind unter uns

(Nürnberg, 12.5.2019) David Hermann und Joana Mallwitz überraschen mit einem szenisch kurzweiligen und musikalisch glanzvollen „Lohengrin“. weiter

Opern-Kritik: Theater Hagen – Tristan und Isolde

Jeder für sich allein zu Haus

(Hagen, 07.04.2019) Jochen Biganzoli gelingt es in Hagen tatsächlich die innere Handlung in Wagners „Tristan und Isolde“ sichtbar zu machen. weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Der fliegende Holländer

Leipziger Seemannsgarn

(Leipzig, 30.3.2019) An der Oper Leipzig inszeniert Michiel Dijkema Richard Wagners „Der fliegende Holländer“, Ulf Schirmer dirigiert. weiter