Böhmische Rhapsodie

Interpreten

Zhora Sargsyan (Klavier)
Kammerakademie Halle
Armando Merino (Leitung)

Programm

Vaňhal: Sinfonie G-Dur
Dvořák: Notturno H-Dur op. 40
Martinů: Partita
Schulhoff: Konzert für Klavier und kleines Orchester op. 43
Kalabis: Kammermusik für Streicher op. 21
Suk: Streicherserenade Es-Dur op. 6

Vergangene Termine

Samstag, 02.11.2019
18:00 Uhr

Auch interessant

Rezension Julius Drake – Dvořák: Stabat mater

Ohne Trost

Erst vor wenigen Jahren wurde Dvořáks Urfassung veröffentlicht. Ein wichtiger Beitrag zum 10-jährigen Jubiläum des Labels BR Klassik. weiter

Porträt Tschechische Philharmonie

Der Tradition verpflichtet

Die Tschechische Philharmonie bricht mit ihrem neuen Chefdirigenten Semyon Bychkov zielstrebig in Richtung Zukunft auf. weiter

Lieblingsstück Avi Avital

Dvořák: Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“

Avi Avital sieht in Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“ eine Verbindung zwischen Volksmusik und Klassik. weiter