Daniel Müller-Schott, Dresdner Philharmonie, Cristian Măcelaru

Interpreten

Daniel Müller-Schott (Violoncello)
Dresdner Philharmonie
Cristian Măcelaru (Leitung)

Programm

Dvořák: Legenden Nr. 1
Nr. 6 & Nr. 10 op. 59
Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85
Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Termine

Montag, 25.11.2019
20:00 Uhr
Philharmonie

Auch interessant

Rezension Evgeni Koroliov – Brahms: Intermezzi

Stiller Tastenlöwe

Geistige Durchdringung und Imaginationskraft: Evgeni Koroliov beweist seine Klasse mit der Einspielung aller Brahms-Intermezzi. weiter

Porträt Daniel Müller-Schott

Ein Saitenstreicher kurz vor dem Abheben

Zum Abschluss des Choriner Musiksommers bringt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin „Perlen der Romantik“ zum Leuchten. weiter

Rezension Tianwa Yang – Brahms

Symbiose auf hohem Niveau

Tianwa Yang interpretiert Brahms' Violinkonzert und überzeugt im raffiniert-feingliedrigen Detail, ohne im Ansatz leidenschaftslos zu wirken. weiter