Daniel Müller-Schott, Tschechische Philharmonie, Jakub Hrůša

Interpreten

Daniel Müller-Schott (Violoncello)
Tschechische Philharmonie
Jakub Hrůša (Leitung)

Programm

Janáček: Taras Bulba
Dvořák: Cellokonzert h-Moll op. 104
Suk: Scherzo fantastique op. 25

Termine

Montag, 20.04.2020
20:00 Uhr

Auch interessant

Opern-Kritik: Theater Magdeburg – Kátja Kabanová

Vier starke Frauen

(Magdeburg, 7.9.2019) Mit ihrer ersten Opernproduktion feiert die neue Generalmusikdirektorin Anna Skryleva gleich einen Heimspiel-Sieg. weiter

Porträt Daniel Müller-Schott

Ein Saitenstreicher kurz vor dem Abheben

Zum Abschluss des Choriner Musiksommers bringt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin „Perlen der Romantik“ zum Leuchten. weiter

Rezension Jakub Hrůša – Brahms & Dvořák Vol. 2

Finale Spielfreude

Das spannende Brahms-Dvořák-Projekt der Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša hat die zweite Etappe erreicht. weiter