Debussy: Pelléas et Mélisande

Interpreten

Rolande Villazón (Pelléas)
Anna Prohaska (Mélisande)
Renate Springler (Geneviève)
Tigran Martirossian (Arkel)
Simon Keenlyside (Golaud)
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Kent Nagano (Leitung)
Willy Decker (Regie)

Termine

Freitag, 15.11.2019
19:00 Uhr
Sonntag, 17.11.2019
19:00 Uhr
Mittwoch, 20.11.2019
19:00 Uhr
Samstag, 23.11.2019
19:00 Uhr

Auch interessant

Rezension Javier Perianes – Debussy: Préludes

Sensibel

Eine sehr ausgewogene Debussy-Aufnahme von Javier Perianes, vor allem in den dynamischen Bereichen, wo es auf Feinzeichnung ankommt. weiter

Rezension Kent Nagano – Widmann: Arche

Muskelspiele

Die Spielfreude und die Wucht der Aufführung von Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ aus der Elbphilharmonie wirken auch auf CD. weiter

Rezension Fazıl Say – Debussy & Satie

Frühe Moderne

Pianist Fazıl Say beleuchtet eindrucksvoll die Bezüge zu Erik Satie, mit Debussys Préludes und Saties Gnossiennes und Gymnopédies. weiter