Termintipp

Feuerwerk der Trommeln

Ritus mit Tamtam: Alexej Gerassimez feiert mit Ahos Schlagzeugkonzert eine Zeremonie der Extreme

© Anne Hornemann

Alexej Gerassimez

Alexej Gerassimez

Die Beschäftigung mit dem Œuvre von Kalevi Aho gleicht einem Kurs in Instrumentallehre, schrieb der Komponist doch große Solowerke für Horn, Tuba, Fagott, Saxofon, Akkordeon, Harfe und sogar fürs Theremin – unter anderem. Eines der momentan meistgespielten Werke des Finnen ist „Sieidi“ für Orchester und Solo-Percussion von 2010. Für den vierzigminütigen Satz, der geprägt ist von rituellen Trommel-Anklängen und Interaktionen zwischen dem Solisten und der Schlagwerkgruppe im Orchester, sieht Aho afrikanische Handtrommeln, Tamtam und Tempelblöcke vor.

Gerade die besondere Interaktion mit der Schlagwerkgruppe ist wie geschaffen für den Solisten Alexej Gerassimez, denn der 32-Jährige tritt regelmäßig mit einem Percussion-Ensemble auf. Diesmal ist die Staatsphilharmonie Nürnberg sein musikalischer Partner, die an diesem Abend Sieidi mit einem Werk kombiniert, das das musikgeschichtlich vielleicht berühmteste Paukenthema beinhaltet: Richard Strauss’ sinfonische Dichtung „Also sprach Zarathustra“. (Christina Bauer)

Interpreten

Alexej Gerassimez (Schlagwerk)
Staatsphilharmonie Nürnberg

Programm

Aho: Schlagzeugkonzert „Sieidi“

Vergangene Termine

Freitag, 15.03.2019
20:00 Uhr
Meistersingerhalle Nürnberg

Auch interessant

Schlagzeuger Alexej Gerassimez im Porträt

Klangvolle Schiffsschraube

Für den Schlagzeuger Alexej Gerassimez ist jeder Gegenstand ein Musikinstrument – Hauptsache, er ergibt einen schönen Klang weiter

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2017

Trommeln auf Fässern und Schiffsschrauben

Alexej Gerassimez haut ordentlich auf die Pauke für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern weiter