Gerhard Schnitzler, Sarah Koenen, Magdalena Härtl & Martin Vollmer, István-Alexander Gaal

Interpreten

Gerhard Schnitzler (Oboe)
Sarah Koenen (Violine)
Magdalena Härtl & Martin Vollmer (Viola)
István-Alexander Gaal (Violoncello)

Programm

Borris: Oboenquartett
Krása: Tanz für Streichtrio
Smit: Suite für Oboe und Violoncello
Schul: Zwei chassidische Tänze op. 15
Mozart: Streichquartett c-Moll KV 406 (Bearbeitung für Oboe und Streicher)

Vergangene Termine

Sonntag, 31.01.2021
11:00 Uhr abgesagt

Auch interessant

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – La clemenza di Tito

Kunst ist Macht

(Genf, 19.2.2021) Der enorm angesagte Schweizer Film- und Schauspielregisseur Milo Rauch debütiert mit Mozart in der Oper und wagt eine dialektisch deutlich angeschärfte, verstörende Sicht jenseits plumper Provokation. weiter

Badisches Staatstheater Karlsruhe: Puschkin – „Mozart und Salieri“

Sein letztes Stündchen hat geschlagen

Musikalisches Solostück schickt zwei Komponisten in einen Konkurrenzkampf. weiter

OPERN-KRITIK: THEATER MAGDEBURG – LA CLEMENZA DI TITO

Zeitgenosse Mozart

(Magdeburg, 12.9.2020) Die Oper in Magdeburg eröffnet die Spielzeit mit Mozarts komplett gespielter letzter Oper, Regie-Altmeister Dietrich Hilsdorf inszeniert mit subtiler Opulenz weiter