Termintipp

Interaction & Recycling I

© Jacek Ruzyczka/Wikimedia Commons

Triptychon mit Zeitgeist am Oldenburgischen Staatstheater bei „Interaktion & Recycling I“

Triptychon mit Zeitgeist am Oldenburgischen Staatstheater bei „Interaktion & Recycling I“

Gleich drei choreografische Uraufführungen an einem Abend erwarten Ballettfans am Oldenburgischen Staatstheater in diesem November. So treten in Antoine Jullys „Interaction“ Bildende Kunst, Ballett und Musik in Interaktion und stellen die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen in den Fokus. Passend dazu erklingt ein Auftragswerk von Gunnar Brandt-Sigurdsson.

Unter dem Titel „Recycling I“ lädt Antoine Jully zudem So-Yeon Kim-von der Beck und Guillaume Hulot ein, die die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit in ihren Choreografien Human und Ravages verarbeiten. Unter anderem stehen hier existenzielle Fragen zur ­Zukunft unseres Planeten und zum ökologischen Erbe an spätere Generationen im Mittelpunkt.

Interpreten

Antoine Jully
So-Yeon Kim-von-der-Beck & Guillaume Hulot (Choreografie)

Programm

Musik von Busoni
Poulenc
Gunnar Brandt-Sigurdsson
Armand Amar & Mr Oizo

Termine

Dienstag, 06.12.2022
20:00 Uhr
Freitag, 09.12.2022
20:00 Uhr
Mittwoch, 14.12.2022
20:00 Uhr
Mittwoch, 21.12.2022
20:00 Uhr
Sonntag, 25.12.2022
18:30 Uhr
Freitag, 30.12.2022
20:00 Uhr

Vergangene Termine

Donnerstag, 01.12.2022
20:00 Uhr
Dienstag, 22.11.2022
20:00 Uhr
Samstag, 19.11.2022
20:00 Uhr
Samstag, 12.11.2022
20:00 Uhr
Freitag, 04.11.2022
20:00 Uhr Premiere

Auch interessant

Highlights der Saison 2022/2023 – Niedersachsen & Bremen

Welchen „Ring“ hätten Sie denn gern?

Stefan Arndt, Kulturredakteur bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, stellt seine persönlichen Highlights der kommenden Saison in Niedersachsen und Bremen vor. weiter

Oldenburgisches Staatstheater: Der Ring des Nibelungen

Vier auf einen Streich

Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ erklingt erstmals in der Geschichte des Oldenburgischen Staatstheaters in einem Rutsch. weiter

Opern-Tipps im Herbst

Wider das Vergessen

Der Herbst hält spannende Opernpremieren bereit, die die jüngere Deutsche Geschichte zum Thema haben. weiter