Termintipp Dresdner Musikfestspiele

Joshua Bell, Camerata Salzburg, Andrew Manze

Böhmischer Glanz: Joshua Bell spürt in der Frauenkirche den sanglichen Linien in Dvořáks Violinkonzert nach

© Phil Knott

Joshua Bell

Joshua Bell

Als Antonín Dvořák dem Geiger Joseph Joachim 1879 die erste Fassung seines Violinkonzerts schickte, zeigte sich dieser nicht gerade begeistert davon. Dvořák, der das Werk Joachim widmen wollte, erarbeitete eine komplett neue Version, die dem Geiger nach weiteren kleinen Änderungen soweit zusagte, dass er der Widmung und Veröffentlichung zustimmte.

Inzwischen gehört das Konzert zu den beliebtesten Standardwerken unter Geigern, so auch bei Joshua Bell, der zu den erfolgreichsten Violinisten weltweit zählt. In der Frauenkirche interpretiert der US-Amerikaner das Violinkonzert gemeinsam mit der Camerata Salzburg. In den 67 Jahren ihres Bestehens spielte das Ensemble fast ebenso viele Alben ein und arbeitete mit Legenden wie Clara Haskil oder Dietrich Fischer-Dieskau zusammen. Ohne eigenen Chefdirigenten konnte die Camerata Salzburg für ihre Projekte stets denkbar spannende Dirigenten für sich gewinnen – so auch in Dresden, wo Andrew Manze, Chef der NDR Radiophilharmonie, die Camerata leitet. (Irem Çatı)

Interpreten

Joshua Bell (Violine)
Camerata Salzburg
Andrew Manze (Leitung)

Programm

Sibelius: Rakastava (Der Liebende) op. 14
Dvořák: Violinkonzert a-Moll op. 53
Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Vergangene Termine

Montag, 27.05.2019
20:00 Uhr
Dresdner Musikfestspiele

Dresdner Musikfestspiele

16. Mai bis 10. Juni 2019

Die Dresdner Musikfestspiele finden seit 1978 jählich zwischen Mitte Mai und Mitte Juni statt. Seit 2009 ist der Cellist Jan Vogler Intendant der Dresdner Musikfestspiele. Das Motto der Musikfestspiele 2019 lautet: „Visionen“. weiter

Auch interessant

Interview Saleem Ashkar

„Der Mensch ist ein komplexes Tier“

Eine eskapistische Droge oder ein Mittel zur Besinnung auf das eigene Ich? – Pianist Saleem Ashkar schätzt die widerstreitenden Kräfte der Musik. weiter

Konzert-Tipp 4.8. Young Euro Classic – Mitsingkonzert

Beethoven für alle

Young Euro Classic überträgt Beethovens Neunte live aus dem Konzerthaus Berlin auf den Gendarmenmarkt – und anschließend singen alle gemeinsam die „Ode an die Freude“. weiter

Beethovenfest Bonn 2019

Mondsüchtig

Bevor Bonn seinem berühmtesten Sohn zum 250. Geburtstag gratuliert, blickt das Beethovenfest in diesem Jahr zum leuchtenden Mond hinauf. Da gibt es viel Schönes, aber auch Düsteres und Bizarres. weiter