Empfehlung der concerti-Redaktion

61. Klassik bei Kerzenschein

Schneemann und Pantoffeln: Die Philharmoniker laden zum Weihnachtskonzert bei Kerzenschein

Symbolbild Kerzenlicht © obsidianphotography/gemeinfrei

Symbolbild Kerzenlicht

Nikolai Gogols Erzählung vom Schmied Wakula, der für die launische Oxana mit Hilfe des Teufels die Pantoffeln der Zarin stibitzt, gehört in Russland und in der Ukraine zu Weihnachten wie bei uns Theodor Storms Gedicht „Knecht Ruprecht“. Dort wetteifern Peter Tschaikowskys und Nikolai Rimski-Korsakows Vertonungen um die Gunst ihrer Hörer. Die Oper des letzteren bringt für Christen und Anhänger der alten slawischen Religionen einen strahlenden Lichtzauber in die langen Winternächte. 

Das Ballett „Der Schneemann“ für Klavier zu vier Händen von Erich Wolfgang Korngold ist das Werk eines genialen Dreizehnjährigen, dem sein Vater das Textbuch lieferte. Korngolds Lehrer Alexander von Zemlinsky instrumentierte das auf Vermittlung der Baronesse von Nienerth im Wiener Palais des Ministerpräsidenten uraufgeführte Kinderstück. In Altenburg und Gera erklingen diese Partituren in den beliebten Konzerten bei Kerzenschein, durch die Handlungen führt Peter Prautsch. (Roland H. Dippel)

Interpreten

Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera
Thomas Wicklein (Leitung)

Programm

Korngold/Zemlinsky: Der Schneemann
Rimski-Korsakow: Die Nacht vor Weihnachten

Vergangene Termine

Samstag, 08.12.2018
19:30 Uhr
Konzertsaal Gera
Samstag, 08.12.2018
14:30 Uhr
Landestheater Altenburg