Termintipp

Kling, Klang, Kobold

Konzertsaal-Kobold entdeckt das Schlagzeug: Oskars Neugier findet Futter – beim Kinderkonzert des Staatsorchesters

© Lothar Tanzyna

Kobold "Oskar" beim Koboldkonzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt

Kobold "Oskar" beim Koboldkonzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder)

Er hat Segelohren, orangefarbene Struwwelhaare und ein freches Grinsen im Gesicht. Oskar, der Konzertsaal-Kobold des Brandenburgischen Staatsorchesters, ist bei den Aufführungen für Vier- bis Sechsjährige immer mit dabei. Weil er neugierig ist und seine Nase gern in alle möglichen Angelegenheiten steckt. Zusammen mit den kleinen Musikfans lümmelt der Kobold auf bunten Sitzkissen im Foyer herum – so ist man mitten im Geschehen.

Diesmal erkunden Oskar und die Kinder die Welt der Perkussionsinstrumente. Die Schlagwerker Matthias Buchheim und Andreas Thiersch bringen ihre vielfältigen Arbeitsgeräte mit: Trommeln und Pauken, Becken und Schellen, Vibrafone oder Gongs. Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erlaubt.

Dazu erzählt Konzertpädagogin Anne Kathrin Meier allerlei spannende Details; zum Beispiel, dass es sich um die ältesten Instrumente der Menschheit handelt. Am Ende wird klar: Das Schlagzeug kann viel mehr als Krach machen. (Antje Rößler)

Interpreten

Matthias Buchheim & Andreas Thiersch (Schlagzeug)
Anne Kathrin Meier (Moderation)

Vergangene Termine

Samstag, 23.03.2019
11:00 Uhr
Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach Frankfurt (Oder)