Kristian Bezuidenhout, Nicola Boud, Lorenza Borrani, Maia Cabeza, Simone Jandl, Luise Buchberger,

Interpreten

Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier)
Nicola Boud (Klarinette)
Lorenza Borrani (Violine)
Maia Cabeza (Violine)
Simone Jandl (Viola)
Luise Buchberger (Violoncello)

Programm

R. Schumann/Kirchner: Studien für den Pedal-Flügel. Sechs Stücke in canonischer Form op. 56
Brahms: Quartett für Klavier
Violine
Viola und Violoncello Nr. 3 c-Moll op. 60
R. Schumann: Märchenerzählungen op. 132 & R. Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44

Termine

Freitag, 29.11.2019
20:00 Uhr

Auch interessant

Rezension Evgeni Koroliov – Brahms: Intermezzi

Stiller Tastenlöwe

Geistige Durchdringung und Imaginationskraft: Evgeni Koroliov beweist seine Klasse mit der Einspielung aller Brahms-Intermezzi. weiter

Rezension Tianwa Yang – Brahms

Symbiose auf hohem Niveau

Tianwa Yang interpretiert Brahms' Violinkonzert und überzeugt im raffiniert-feingliedrigen Detail, ohne im Ansatz leidenschaftslos zu wirken. weiter

Rezension Paavo Järvi – Brahms: Sinfonien Nr. 3 & 4

Klug austariert

Mit den Sinfonien Nr. 3 und 4 beschließt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter Paavo Järvis Leitung den aktuellen Brahms-Zyklus. weiter