Liviu Neagu-Gruber, Jens Brockmann, Hyeonwoo Park, Thomas Braus

Interpreten

Liviu Neagu-Gruber (Violine)
Jens Brockmann (Viola)
Hyeonwoo Park (Violoncello)
Thomas Braus (Rezitation)

Programm

Hindemith: Minimax & Ouvertüre zum „Fliegenden Holländer“
wie sie eine schlechte Kurkapelle morgens um 7 am Brunnen vom Blatt spielt
Kreisler: Streichquartett a-Moll
Schulhoff: Fünf Stücke

Termine

Auch interessant

Klassik meets Jazz: Paul Hindemiths „Ragtime (wohltemperiert)“

Vatermord!

Mit seinem Orchesterstück „Ragtime (wohltemperiert)“ wagte sich Paul Hindemith als erster Komponist an eine verjazzte Bearbeitung von Johann Sebastian Bachs Musik weiter

CD-Rezension Clair-Obscur Saxophonquartett – Hindemith

Kurzweil

Das Clair-Obscur Saxophonquartett macht mit ihrer Aufnahme Werbung für Hindemith, aber auch Werbung für sich selbst weiter