Maria Mater Meretrix

Interpreten

Anna Prohaska (Sopran)
Camerata Bern
Patricia Kopatchinskaja (Violine & Leitung)

Programm

Holst: Jesu Sweet
Now Will I Sing op. 35/1
Walther von der Vogelweide: Palästinalied
Scelsi: Elohim
Gregorianik
Martin: Maria-Tryptichon (Auszüge)
de Victoria: Ave Maria
Kurtág: Kafka-Fragmente op. 24 (Auszüge)
Lotti: Crucifixus
Boulanger: Pie Jesu
Hildegard von Bingen: O rubor sanguinis
Xenakis: Voile
Weill: Die sieben Todsünden (Auszüge)
Tavener: Song of the Angel u. a.

Termine

Sonntag, 08.12.2019
16:00 Uhr

Auch interessant

Rezension amarcord & HK Gruber – Kurt Weill

Präzisionsfeuerwerk 2.0

Das Leipziger Herrenquintett amarcord ist in den besten Jahren, sodass man schon nach dem „Mahagonny-Songspiel“ weiche Knie hat. weiter

Porträt über das Davos Festival 2018

Füllhorn der Fantasie

Das Davos Festival reflektiert das Fluidum der Bergwelt mit unerhörten Neuerfindungen dessen, was wir bislang schlicht Konzert nannten weiter

Opern-Kritik: Oper unter den Linden – L'Incoronazione di Poppea

Die Monteverdi-Erfüllung

(Berlin, 10.12.2017) Der Urvater der Gattung Oper beschert der wiedereröffnen Lindenoper einen musikalisch-szenischen Triumph weiter