Olivia Doutney, Frederic Bager, Neues Zürcher Orchester, Alumni- & Sinfonie-Orchester der Universität Bern, Swiss Philharmonic Academy, Martin Studer

Interpreten

Olivia Doutney (Sopran)
Frederic Bager (Klavier)
Neues Zürcher Orchester
Alumni- & Sinfonie-Orchester der Universität Bern
Swiss Philharmonic Academy
Martin Studer (Leitung)

Programm

Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Elgar: Enigma-Variationen op. 36
Sibelius: Finlandia op. 26
Haydn: „Berenice
che fai“ Kantate für Sopran und Orchester Hob. XXIVa Nr. 10

Vergangene Termine

Donnerstag, 30.05.2019
11:00 Uhr

Auch interessant

Rezension Christian Tetzlaff – Beethoven & Sibelius

Mit Hingabe und Akribie

Christian Tetzlaff spielt mit einer herrlich klaren, schönen, flexiblen Klanggestaltung die beiden Violinkonzerte von Beethoven und Sibelius. weiter

Rezension Alina Ibragimova & Cédric Tiberghien – Brahms

Bis ins letzte Detail ausformuliert

Keine andere Aufnahme erreicht die emotionale Dringlichkeit, mit der sich das Duo die spätromantische Welt Brahms zu eigen gemacht haben. weiter

Rezension Yutaka Sado – Haydn: Die Schöpfung

Exquisiter Tiefsinn

Bei Yutaka Sado und dem Tonkünstler Orchester wird Haydns „Schöpfung“ lebendig und kontrastreich. weiter