Sol Gabetta, Tschechische Philharmonie, Jakub Hrůša

Interpreten

Sol Gabetta (Violoncello)
Tschechische Philharmonie
Jakub Hrůša (Leitung)

Programm

Dvořák: Cellokonzert h-Moll op. 104
Suk: Scherzo Fantastico op. 25
Janáček: Taras Bulba

Termine

Sonntag, 08.03.2020
20:00 Uhr
Rolf-Böhme-Saal

Auch interessant

Rezension Julius Drake – Dvořák: Stabat mater

Ohne Trost

Erst vor wenigen Jahren wurde Dvořáks Urfassung veröffentlicht. Ein wichtiger Beitrag zum 10-jährigen Jubiläum des Labels BR Klassik. weiter

Opern-Kritik: Theater Magdeburg – Kátja Kabanová

Vier starke Frauen

(Magdeburg, 7.9.2019) Mit ihrer ersten Opernproduktion feiert die neue Generalmusikdirektorin Anna Skryleva gleich einen Heimspiel-Sieg. weiter

Rezension Jakub Hrůša – Brahms & Dvořák Vol. 2

Finale Spielfreude

Das spannende Brahms-Dvořák-Projekt der Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša hat die zweite Etappe erreicht. weiter