Termintipp

Tabea Zimmermann & Adrien la Marca, Gerhild Romberger, Ni Fan, Studierende der Barenboim-Said Akademie

Interpreten

Tabea Zimmermann & Adrien la Marca (Viola)
Gerhild Romberger (Alt)
Ni Fan (Schlagzeug)
Studierende der Barenboim-Said Akademie

Programm

Bridge: Lament für zwei Bratschen
Hindemith: Des Todes Tod op. 23a
Ligeti: Sonate für Viola solo
Kurtàg: In nomine – all’ongherese für Viola solo
Berio: Naturale su melodie siciliane für Viola
Schlagzeug und Tonband

Vergangene Termine

Donnerstag, 09.01.2020
19:30 Uhr

Auch interessant

Klassik meets Jazz: Paul Hindemiths „Ragtime (wohltemperiert)“

Vatermord!

Mit seinem Orchesterstück „Ragtime (wohltemperiert)“ wagte sich Paul Hindemith als erster Komponist an eine verjazzte Bearbeitung von Johann Sebastian Bachs Musik weiter

Für Ligetis „Poème symphonique“

100 Metronome für die Münchner Symphoniker

Wer sein Metronom für Ligetis „Poème symphonique“ den Münchner Symphonikern ausleiht, kann es hautnah bei seiner Probenarbeit erleben weiter

Opern-Kritik: Luzerner Theater – Le Grand Macabre

Warten auf den Weltuntergang

(Luzern, 8.9.2017) György Ligeti gibt die perfekte Steilvorlage für die Sängerkörper entfesselnde Regie des Herbert Fritsch weiter